zur Navigation springen

Basketball : Eagles dürfen Oldenburg nicht unterschätzen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Itzehoer Zweitliga-Basketballer brauchen in eigener Halle die volle Konzentration für den zweiten Saisonsieg.

von
erstellt am 14.Okt.2017 | 06:00 Uhr

Der erste Saisonsieg liegt eine Woche zurück – und der zweite soll sogleich folgen für die Itzehoe Eagles. Erneut treten sie in der 2. Basketball-Bundesliga ProB in eigener Halle an: Sonnabend um 19.30 Uhr geht es im Sportzentrum am Lehmwohld gegen die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB.

Die Gäste sind eine feste Größe in der ProB und das Ausbildungsteam des Erstligisten aus Oldenburg. Entsprechend jung, talentiert und hungrig ist die Mannschaft, die nur aus deutschen Spielern besteht und von Ex-Nationalspieler Philip Zwiener angeführt wird. Der Saisonstart allerdings ist den Niedersachsen missraten: Alle drei Spiele gingen verloren. Doch die Gegner waren ProA-Absteiger Essen sowie Schalke und Bernau, die ungeschlagen das Feld anführen. Wer in Bernau nur mit vier Punkten verliere, dürfe auf keinen Fall unterschätzt werden, sagt Eagles-Coach Pat Elzie. Die Oldenburger seien auch nicht jedes Mal komplett angetreten wegen zeitgleicher Erstliga-Spiele. Vor dem Spiel in Itzehoe kann Elzie nur raten, welche Mannschaft für die Gäste auflaufen wird. Aber eines steht für ihn fest: „In dieser Liga kann jeder jeden schlagen. Wir müssen voll konzentriert zu Werke gehen.“

Dabei soll der Schwung vom vergangenen Wochenende mitgenommen werden. Mit dem sicheren 90:73 gegen Stahnsdorf hatten sich die Eagles den ersten Saisonsieg gesichert, jetzt will Elzie nachlegen: „Für uns ist die Partie gegen Oldenburg ein sehr wichtiges Spiel. Es ist wichtig, dass wir ins Rollen kommen.“ Die Leistung aus dem Stahnsdorf-Spiel stimmt ihn zuversichtlich, die Trainingswoche allerdings verlief nicht ganz nach seinen Vorstellungen. Einige Spieler fehlten wegen Prüfungen im Studium, Frederik Henningsen konnte gar nicht trainieren. Im Spiel gegen Stahnsdorf war er mit Knieproblemen auf die Bank gehumpelt, sein Einsatz gegen Oldenburg sei fraglich, so der Eagles-Coach.

Er setzt darauf, dass die Zuschauer in einer vollen Halle das Team wieder nach vorne peitschen. Ein Gast wird bei der Premiere einer besonderen Aktion die Chance erhalten, 500 Euro zu gewinnen: Beim Halbzeit-Wurf, präsentiert von der Volksbank Raiffeisenbank Itzehoe, muss der Ball von der Mittellinie im Korb versenkt werden. Tickets gibt es im Vorverkauf bei Vision in der oberen Feldschmiede sowie online auf www.ticketflair.de.

Auch die zweite Herrenmannschaft ist an diesem Wochenende am heimischen Lehmwohld am Ball: Am Sonntag um 16 Uhr heißt der Gegner in der 2. Basketball-Regionalliga Eimsbütteler TV. Gegen die Hamburger, die erst ein Spiel bestritten haben, will das Team von Timo Völkerink im vierten Spiel den ersten Sieg feiern. Eintritt frei.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen