zur Navigation springen

Basketball : Eagles brauchen volle Konzentration

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Itzehoer Regionalliga-Team empfängt Hannover Korbjäger; nächste Woche kommt Titelkonkurrent Rostock an den Lehmwohld.

Die Spielpause ist vorbei, es beginnt der Endspurt in der 1. Basketball-Regionalliga. Die nächste Hürde für die Sport-Club Itzehoe Eagles sind die Korbjäger aus Hannover. Das Spiel beginnt Sonnabend um 19.30 Uhr im Sportzentrum am Lehmwohld.

Nicht selten wandern die Gedanken im Eagles-Lager schon eine Woche weiter: Dann steht am Lehmwohld das Topspiel um die Meisterschaft gegen die EBC Rostock Seawolves an. Aber Coach Paul Larysz weiß, worauf es ankommt: „Wir dürfen nicht mit den Gedanken eine Woche voraus sein. Die volle Konzentration gilt dem Spiel gegen Hannover – sonst hat es sich erledigt.“

Denn die Aufgabe gegen die Niedersachsen ist nicht leicht: „Ein Team, das jeden ärgern kann.“ Für einen Aufsteiger seien die Korbjäger gut aufgestellt. Die Leistungen schwankten zwar, doch mit einer ausgeglichenen Bilanz steht Hannover auf einem sicheren siebten Platz. Gerade erst hat die Mannschaft dem Favoriten aus Rostock drei Viertel lang viel Mühe bereitet, bevor die Partie noch deutlich verloren ging. Dabei habe sogar der Aufbauspieler gefehlt, weiß Larysz, der sich ebenfalls noch gut an das Gastspiel der Eagles in Hannover erinnert: „Auch wir haben uns da lange Zeit durchbeißen müssen.“ Zäh sei das Spiel gelaufen, der Gegner spielte viel Zonenverteidigung. Am Ende hieß es 82:68 für die Itzehoer, auch dank der besten Saisonleistung von Center Lars Kröger, so Larysz. „Das darf er gern wiederholen.“

Die Trainingseinheiten seit dem Last-Minute-Sieg in Aschersleben vor zwei Wochen liefen „sehr gut“. Auch die Stimmung werde ständig besser, und die Integration der jüngsten Neuzugänge Clayfell Harris und Jakob Krumbeck gehe ebenfalls voran. Alle Spieler seien fit – jetzt zähle es auf dem Platz. So wird auf der einen Seite am sportlichen Erfolg gearbeitet, doch auch am Schreibtisch sind Hausaufgaben zu machen: Die Lizenzunterlagen für die 2. Bundesliga Pro B sind eingegangen.

In der Pause der Partie gegen Hannover zeigen Itzehoer Grundschüler aus Sude-West und der Ernst-Moritz-Arndt-Schule ihr Können, die an der AOK-Eagles-Schulliga teilnehmen. Zu diesem Anlass ist auch „Jolinchen“, das Kindermaskottchen der AOK NordWest, in der Halle unterwegs. Zudem wirft das Spitzenspiel gegen Rostock seine Schatten voraus: Wegen des erwarteten Zuschauerandrangs am 1. März bieten die Eagles eine Ticket-Reservierung an. Möglich ist sie am Catering-Stand auf der Tribüne und außerdem per Mail an Martina.Iversen@web.de.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 22.Feb.2014 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen