zur Navigation springen

Basketball : Eagles bei Turnier in Stade Dritter

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Als eher durchwachsen sah Paul Larysz, Trainer der Regionalliga-Basketballer der SC Itzehoe Eagles, den Auftritt seines Team bei einem Vorbereitungsturnier in Stade an.

von
erstellt am 11.Sep.2013 | 05:00 Uhr

Talent gibt es reichlich im neuen Eagles-Team. Erfahrung dagegen weniger. So verlief das Vorbereitungsturnier mit vier Teams in Stade aus Sicht von Coach Paul Larysz „eher durchwachsen“.

Im Halbfinale trafen die SCI-Basketballer auf Pro B-Ligist Oldenburg – und sie kamen nicht aus den Startlöchern. Die gut eingespielten Zweitliga-Akteure bereiteten den Eagles mit ihrer harten und sauberen Verteidigung viele Probleme. Diese Schwierigkeiten nahmen die Itzehoer mit in die eigene Defensive, wo ihnen ebenfalls mehr Fehler als gewohnt unterliefen. Auch in der Reboundarbeit hatten die Oldenburger deutliche Vorteile. Beim Gegner hätten die Automatismen gut gegriffen, beim eigenen Team nicht, so Paul Larysz (Foto): „Wir spielen nach wie vor sehr unkonstant.“ Das sei zwar normal für eine so junge Mannschaft, aber gegen einen starken Gegner wie Oldenburg auch zu wenig: Zu Recht gewann der Zweitligist mit 20 Punkten Vorsprung in einer Partie über vier mal sieben Minuten.

Einen deutlichen Sieg mit 16 Punkten Vorsprung gab es dafür im Spiel um Platz drei gegen Bramfeld, Konkurrent aus der 1. Regionalliga. Wirklich zufrieden war Larysz aber auch mit diesem Spiel über die vollen 40 Minuten nicht. Pomadig und unkonzentriert habe sein Team angefangen, sich dann aber gesteigert mit einer guten Leistung im zweiten Viertel. Diese setzte sich nach der 16-Punkte-Führung zur Halbzeit auch im dritten Viertel fort, der Vorsprung wuchs bis an die 30-Punkte-Marke. Dann wurde das Eagles-Spiel wieder unkonzentrierter, so dass der Sieg am Ende weniger deutlich ausfiel.

Fazit: Von der Belastung her ein guter Test, aber es gebe noch viel zu lernen. Zum Beispiel müsse die Mannschaft sich ihr Selbstvertrauen gegen gut organisierte und stark verteidigende Teams selbst aus der Verteidigung holen – und weniger aus der Offensive. Die nächste Gelegenheit besteht am Sonnabend um 15 Uhr in Braunschweig: Die Eagles reisen zum Testspiel beim dortigen Pro B-Team.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen