zur Navigation springen

Leichtathletik : Duo für Senioren-DM qualifiziert

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Ute Krause und Iris Koch dürfen 2016 in der Halle über 1500 bzw. 3000 Meter starten.

An der über Wochen andauernden Bahnlaufserie des VfL Oldesloe beteiligten sich mit Ute Krause (SC Itzehoe/W45), Iris Koch (W40/SCI) und Viktor Kirsch (M40/LC Oase Hingstheide) auch drei Leichtathleten aus Steinburg – und das mit Erfolg.

Ute Krause verbesserte ihre persönlichen Bestzeiten sowohl über 3000 Meter (zunächst 12:18,94 dann 11:59,03 min.) und 1500 Meter (5:44,56) als auch über 800 Meter (2:59,69). Den 5000 Meter Lauf, 60 Minuten nach den 800 Metern begonnen, beendete die Seniorenlandesmeisterin über die Halbmarathonstrecke nach 20:58,83 Minuten. Ihre eigene Bestzeit von 20:56,21, gelaufen bei den Senioren-Landesmeisterschaften in Flensburg, verpasste die Itzehoerin damit nur knapp.

Erstaunlich an der neuen Bestzeit über 3000 Meter: Ute Krause lief die Zeit unter zwölf Minuten eine Stunde nach dem 1500 Meter Lauf und wirkte danach immer noch frisch. Sie hatte sich den Lauf gut eingeteilt, verhielt sich im Rennen taktisch klug und offenbarte eine gute Moral. Ihre erste Reaktion über das Ergebnis: „Damit hatte ich nun gar nicht gerechnet.“

Iris Koch lief auf vier Strecken und feierte sowohl über 200 (30,84 sec.) und 1000 Meter (3:26,26) als auch über 1500 Meter (5:29,83) persönliche Bestzeiten. Unterhalb ihres Vermögens blieb die Deutsche Hallemeisterin dieses Jahres (800 m/W40) dagegen über 3000 Meter: 12:21,54 Minuten – eine gute Stunde nach der tollen Zeit über 1500 Meter gelaufen – standen bei ihr im Gegensatz zu dem, was sie sich vor Ort zugetraut hatte: Insbesondere auf den letzten 1000 Metern verlor Iris Koch gegenüber der Konkurrenz an Boden. Eine Tatsache, die ihr überhaupt nicht schmeckte: „Ich war fast soweit, das Rennen zu beenden. Deshalb bin ich vor der letzten Runde auch ein Stück gejoggt“, erklärte sie die Szene 500 Meter vor dem Ziel, als ihr gedanklich klar wurde, dass noch mehr als eine Runde zu laufen war.

Dennoch überwog die Freude darüber, dass sie und Ute Krause in Bad Oldesloe die Normen nach dem jetzigen Standard für die Teilnahme an den Deutschen Seniorenmeisterschaften 2016 in der Halle erfüllt hatten: Iris Koch über 1500 Meter und Ute Krause über 1500 und 3000 Meter.

Sehr starker Konkurrenz hatte sich auch Viktor Kirsch zu stellen. Er lief die 800 Meter in 2:06,09 Minuten und blieb damit knapp hinter dem etwas stärkeren Seniorenläufer Andreas Müller (LAV Zeven) zurück, der 2:05,65 Minuten schnell war. Es siegte in guten 2:01,53 Minuten Nils-Henrik Meyer (2:01,53 min.) vor Michal Turczyk (Preetzer TSV, 2:05,37 min.).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen