zur Navigation springen

Badminton-Landesliga : Duell auf Biegen und Brechen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

SC Itzehoe muss beim 7:1 im Westküstenderby bei der SG Lohe-Rickelshof/Heide mehr kämpfen, als das Ergebnis aussagt.

shz.de von
erstellt am 04.Dez.2013 | 05:00 Uhr

Das mit Spannung erwartete Westküstenderby in der Badminton-Landesliga hat der Sport-Club Itzehoe gegen die SG Lohe-Rickelshof/Heide mit 7:1 für sich entschieden. Anders als es das Ergebnis zunächst vermuten lässt, war der Abschluss der Hinrunde ein Duell auf Biegen und Brechen.

Schon der Auftakt in der Dithmarscher Kreisstadt war nichts für schwache Nerven: Das 2. Herrendoppel, mit dem das Match eröffnet wurde, konnten Reimer von Leesen/Enno Triebe erst nach Verlängerung des zweiten Spielabschnitts mit 25:23 für den SCI gewinnen. Auf dem Nachbarfeld erwischten Ines Weidt/Dagmar Thams einen glänzenden Start und erzielten die überraschende Satzführung. Selbst der Ausgleich und ein Punkterückstand im dritten Satz konnte das Itzehoer Damendoppel nicht beeindrucken und brachte den Dithmarscherinnen ihre erst zweite Saisonniederlage bei.

Noch spannender verlief das 1. Herrendoppel, in welchem Sebastian Köster/Frank Kossiski im entscheidenden Durchgang sogar drei Matchbälle abwehren mussten, bevor sie in der Verlängerung gewannen und den Zwischenstand unverhofft auf 3:0 erhöhten. Die Gastgeber kamen aber noch einmal etwas heran, als sich Dagmar Thams im Dameneinzel ihrer Gegnerin in zwei Sätzen beugen musste.

Weil die SG Lohe-Rickelshof/Heide in diesem Derby auf ihren Spitzenspieler verzichten musste, hatte der Sport-Club in den nun folgenden Herreneinzeln relativ leichtes Spiel: Enno Triebe, Frank Kossiski und Heiko Schulz gewannen ungefährdet ihre Begegnungen und schraubten das Ergebnis auf 6:1 hoch. Mit einem sehenswerten Mixed verwöhnten die Akteure zum Abschluss noch einmal das Publikum. Mareike Groth/Sebastian Köster bogen ein schon verloren geglaubtes Spiel noch um und entschieden das gemischte Doppel mit 22:20 im finalen Durchgang für sich.

Mit dem 7:1 festigten die Itzehoer ihren dritten Tabellenplatz und müssen als Nächstes am 15. Dezember zum TSV Kronshagen II reisen. Bei diesem Rückrundenstart wird der SCI allerdings erstmals ohne Enno Triebe antreten, der ab sofort im Trikot des Ligakonkurrenten SG Lohe-Rickelshof/Heide auflaufen wird. Der bisherige Ranglistenerste wechselte vor achteinhalb Jahren vom MTV Heide an die Stör und kehrt nun aus persönlichen Gründen zu seinem Heimatverein zurück.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen