zur Navigation springen

Basketball : Drittes Spiel der Playdowns

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Das Zweitliga-Team der SC Itzehoe Eagles empfängt am Sonntag Eintracht Stahnsdorf im Kampf gegen den Abstieg.

Zwei Endspiele um den Klassenerhalt haben die Sport-Club Itzehoe Eagles hinter sich. Jetzt steht die dritte von sechs Partien in den Playdowns der 2. Basketball-Bundesliga ProB an: Sonntag um 17 Uhr geht es im Sportzentrum am Lehmwohld gegen RSV Eintracht Stahnsdorf.

Die Gäste sind das Schlusslicht der Vierergruppe in den Playdowns und stehen erheblich unter Zugzwang. Die Eagles rangieren einen Sieg vor den Brandenburgern und haben bisher beide Partien gegen die Eintracht gewonnen – wichtig für den direkten Vergleich. Yannick Evans, der die Itzehoer weiter gemeinsam mit Levi Levine coacht, steht dabei vor einem „schönen Wiedersehen“: Er hat mehrere Jahre in Stahnsdorf gespielt. Aber die alten Verbindungen müssen während der wichtigen 40 Minuten in den Hintergrund treten: „Es ist ein Spiel wie jedes andere auch – und ich will es auf jeden Fall gewinnen.“

Allerdings haben die Gastgeber ein neues Problem: Ihr Topspieler Jonathon Williams laboriert an einer Zerrung im Oberschenkel. Viel Training und dazu wegen des Verletzungspechs lange Einsatzzeiten, das machte der Muskel nicht mit. Als Gegenmittel dienen unter anderem Besuche im Schwimmzentrum: „Wir versuchen, ihn so gut wie möglich für Sonntag fit zu bekommen“, sagt Evans.

Solche Verletzungen gehörten im Sport dazu, aber man müsse einfach weitermachen. Denn auf dem Feld gehe es darum, Fünf gegen Fünf Basketball zu spielen. Das Team bereite sich intensiv und konzentriert auf Stahnsdorf vor, und Evans glaubt fest an den Erfolg: „Ich vertraue jedem in der Mannschaft.“ Unterstützung bekommt er dabei von Teammanager Stefan Flocken: Die Geschlossenheit im Team sei nach wie vor bewundernswert. „Beim Sieg gegen Recklinghausen hat sich das sofort auf die Zuschauer übertragen“, erinnert er sich gern. „Genau diesen Rückhalt brauchen wir jetzt wieder.“ Entspannung gibt es wenigstens in der Halbzeitpause: Zu Gast ist die Tanzschule Kathrin Giesen. Die Dauerkarten aus der regulären Saison behalten ihre Gültigkeit.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 28.Mär.2015 | 04:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen