zur Navigation springen

Leichtathletik : Drei Läufer des SC Itzehoe bei Deutschen Meisterschaften

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Paulina Kayßer fährt mit Jahresbestzeit über 3000m nach Köln

von
erstellt am 06.Aug.2015 | 05:00 Uhr

Gleich drei Leichtathlethen des SC Itzehoe haben sich für deutsche Meisterschaften qualifiziert. Während Yannick von Soosten seinen Start bereits hinter sich hat, fahren Nina Gründel und Paulina Kayßer am kommenden Wochenende nach Köln. Von Soosten war in Jena über 5000 m auf Rang 17 gelaufen.

Als Vize-Landesmeister über 5000 m in seinem ersten Bahnwettbewerb überhaupt hatte sich Yannick von Soosten in Büdelsdorf für die DM qualifiziert. 15:29,62 Minuten bedeuteten persönliche Bestzeit für ihn. Bei den Norddeutschen Meisterschaften in Lübeck legte von Soosten noch einen drauf und sicherte sich in einem starken Schlussspurt über 3000m den dritten Platz in 8:58,11 Minuten. Gegen die nationale U20-Konkurrenz trat er daraufhin in Jena über 5000 m an. Da von Soosten erst seit einem dreiviertel Jahr gezielt für Laufwettkämpfe trainiert, fehlte ihm noch die Erfahrung in einem solchen Wettbewerb. Als sich nach 1,5 Kilometern eine Führungsgruppe vom Feld löste, war der Brunsbütteler Gymnasiast zu weit hinten einsortiert, um hier mitgehen zu können. Auch wenn er schließlich mit gelaufenen 15:32,90 Minuten nicht an seine Bestzeit herankam, darf er mit seiner Leistung und dem 17. Rang in diesem starken Feld durchaus zufrieden sein.

Bei den Norddeutschen Meisterschaften in Lübeck empfahlen sich auch Paulina Kayßer und Nina Gründel über die 3000m für höhere Aufgaben. Kayßer lief einem ungefährdeten Sieg in 10:28,75 Minuten entgegen und tritt nun bei der U16 DM in Köln mit der Jahresbestzeit sogar als Favoritin an. Nina Gründel hatte sich in 11:10,67 Minuten als Fünfte qualifiziert.

Außerdem feierte der SCI einen Landestitel und zwei weitere Vizelandesmeisterschaften. Bei der U16-LM in Hamburg war Malte Schmidt über 800 m nicht zu schlagen. In persönlicher Bestzeit von 2:18,54 holte er den Titel. Mia Böthern war ebenfalls über die 800m schnell unterwegs und führte das Feld bis kurz vor Schluss an. Erst im Endspurt wurde sie noch von einer Konkurrentin überholt. 2:28,28 bedeuteten auch für sie persönliche Bestzeit.

Bei der U18 LM in Büdelsdorf lief Philip Krützelmann über 1500 m auf Rang zwei. In einem taktischen Rennen ging es zunächst nur langsam voran, so dass Krützelmann am Ende in 4:26,46 Minuten nicht an seine Bestzeit herankam.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen