Badminton : Doppelspieltag an der dänischen Grenze

Sebastian Remus  ist für den SCI noch ohne Punktverlust.
1 von 2
Sebastian Remus ist für den SCI noch ohne Punktverlust.

Landesliga-Team des SC Itzehoe tritt zunächst beim TSV Nord Harrislee an und tags darauf beim TSV Ladelund.

von
26. September 2015, 04:44 Uhr

Heute und morgen muss das Badminton-Landesliga-Team des SC Itzehoe gleich zweimal in der Nähe der dänischen Grenze antreten. Auf alte Itzehoer Bekannte trifft man heute beim TSV Nord Harrislee mit Christin Groth und Jan Conrad. Aufsteiger Harrislee verlor das erste Spiel gegen den aktuellen Tabellendritten TSV Lohe-Rickelshof knapp mit 3:5 und befindet sich noch im Tabellenmittelfeld. Hier gehen die Itzehoer als Favoriten in die Begegnung.

Besonders spannend wird am Sonntag das Aufeinandertreffen des Tabellenersten gegen den punktgleichen Tabellenzweiten. Itzehoe führt die Tabelle lediglich aufgrund eines mehr gewonnenen Satzes (!) vor dem TSV Ladelund an. Die Gastgeber treten gleich mit mehreren ehemaligen Oberligaspielern und Schleswig-Holsteinischen Landesmeistern bei den Herren und Damen an. Da die Steinburger auch diesmal nicht in Vollbesetzung antreten können, erhofft sich Teamchef Heiko Schulz drei Punkte in die Störstadt zu bringen. Die ersten Aufschläge gibt es heute um 15 Uhr in Harrislee (Holmberghalle) und am Sonntag geht es um 11 Uhr in Ladelund (Am Sportplatz) weiter.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen