zur Navigation springen

Fußballl : Der Traum vom Profi-Fußball

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Torwart-Talent Niklas Gohr geht beim FC St. Pauli in seine dritte Saison und möchte zu den besten deutschen Torhüterns seines Jahrgangs gehören.

Wenn man sich die Liste der gegnerischen Mannschaften betrachtet, dann könnte man meinen, dass Niklas Gohr bereits in der Fußball-Bundesliga spielt. Doch bis dahin ist es noch ein langer Weg. Mit Trainingsstart der U 14 am 04. August, ging der Nachwuchstorwart aus Oelixdorf bereits in seine dritte Saison beim FC St. Pauli.

Gegen die U13-Mannschaften von Borussia Dortmund, FC Bayern München, Werder Bremen, Schalke 04, VfL Wolfsburg oder Bayer Leverkusen verteidigte Niklas in der vergangenen Saison überaus erfolgreich das Tor seiner Mannschaft. Gemeinsam mit seinem Team verzeichnete der Nachwuchskicker aus dem Kreis Steinburg einige herausragende Siege und Turniererfolge. So besiegten die jungen Kiezkicker unter anderen den HSV mit 4:2 im Finale der Hamburger Meisterschaft oder entschieden mit einem souveränen 2:0 Sieg gegen den Nachwuchs von Werder Bremen, das internationale D-Jugend Pfingstturnier in Varel bei Bremen für sich. Hierbei ebnete Niklas im Viertelfinale gegen Aalborg BK aus DK mit drei gehaltenen „Elfern“ (von vier) im Elfmeterschießen den Weg zum Finale. Auf dem Trainingsgelände an der Säbener Straße des FC Bayer München trennte sich der Nachwuchs aus dem Norden im März diesen Jahres mit einem 1:1 von den Spielern aus dem FC Bayern München Nachwuchsleistungszentrum. Die Leistungen, die Niklas in nahezu allen Spielen ablieferte, bescherten dem 13-Jährigen bereits im Februar diesen Jahres eine frühzeitige „Vertragsverlängerung“ für das U14-Team beim FC St. Pauli. Hohes Ansehen genießt Niklas darüber hinaus in der Hamburger Landesauswahl. Auch hier hat sich Niklas durch seinen Ehrgeiz und Fleiß und seine Leistungen einen Platz im Kader erarbeitet. Beim jährlichen Sternenhimmel-Cup, einem Turnier bei dem neben den Spielern der Landesauswahl, eine Mannschaft der „Eliteschule des Sports Alter Teichweg“ sowie von sechs DFB-Stützpunkten in der Halle gegeneinander antreten, wählten ihn die Zuschauer neben vier Feldspielern zum besten Torwart in das Allstar-Team.

In wenigen Tagen beginnt auch für Niklas die neue Saison mit der U 14 des FC St. Pauli. Das Training hat bereits begonnen. „In diesem Jahr wird wohl alles noch eine Spur härter“, sagt Niklas. Neben seinen persönlichen Zielen, die Meisterschaft und den Hamburger Pokal zu gewinnen, beginnt allmählich die Sichtung für die U15-Nationalmannschaft. Das weckt natürlich nicht nur bei Niklas nochmals den Ehrgeiz. „Mein großes Ziel ist es natürlich, im kommenden Jahr für das DFB-Sichtungsturnier in Duisburg eingeladen zu werden und die Aufnahme ins Nationalteam zu schaffen“, sagt der Oelixdorfer. Sofern Niklas unverletzt bleibt und an seinen bisherigen Leistungen festhalten kann, werden ihm durchaus reelle Chancen zugesprochen, in die Gruppe der besten deutschen Nachwuchstorhüter seines Jahrganges aufgenommen zu werden. Doch sein größtes Ziel ist und bleibt die Karriere als Profifußballer.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 28.Aug.2014 | 04:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen