zur Navigation springen

Jugendfussball : Denkprozesse in Gang bringen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Mitarbeiter des SHFV-Projektes „SH kickt fair“ statten Itzehoe aus gegebenem Anlass einen Besuch ab – ein Kommentar von Michael Lemm.

von
erstellt am 21.Sep.2013 | 05:00 Uhr

Nein, natürlich konnten auch Dr. Tim Cassel und Harald Bernd nicht eben mal die Welt retten. Aber was die beiden Mitarbeiter des Projektes „SH kickt fair“ den versammelten Jugendfußballern aus Steinburg und Dithmarschen sowie deren Trainern und Betreuern mit auf den Weg gaben, war aber doch immerhin schon einmal ein zündender Funke. Es dürften Denkprozesse in Gang kommen. Allein deshalb hatte es sich gelohnt, dass der Jugendausschuss des Kreisfußballverbandes die Veranstaltung „Keine Gewalt am Ball“ in der Begegnungsstätte Wellenkamp organisiert hatte. Zu offenkundig waren die disziplinarischen Probleme vor allem im A-Jugend-Bereich geworden.

Die SHFV-Projektmitarbeiter verzichteten dabei auf wohlfeiles Moralisieren. Schließlich wissen sie ja selbst auch, wovon sie reden. Harald Bernd ist direkt in der Praxis als Trainer tätig. Dr. Tim Cassel war Zweitliga- und Oberliga-Torhüter. Beiden ist natürlich klar, dass ein gewisses Maß an Aggressivität ein Teil des Spiels ist. Wo die Grenze des Tolerablen liegt, erarbeiteten sie dann schließlich mit den Teilnehmern in einem theoretischen und einem anschließenden praktischen Teil.

Damit der Funke nicht folgenlos erlischt, sind nun in erster Linie Übungsleiter und Klubverantwortliche, aber auch die Spieler selbst gefordert. Ob man im Team einen Ehrenkodex mit Strafenkatalog beschließt, als Verein eine sich klar von Gewalt distanzierende Platzordnung mit dem Hausrecht durchsetzt oder das Training auch mal anders gestaltet – sie wissen nun, welche Möglichkeiten es gibt. Niemand muss sich mit Auswüchsen resigniert abfinden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen