Faustball : Bundesliga-Erfolg auf ganzer Linie für Kellinghusen

Erik Maas stellt den Ball für Tom Kröger.
Erik Maas stellt den Ball für Tom Kröger.

Sowohl die Männer als auch die Frauen des VfL gewinnen jeweils ihre beiden Spiele.

von
12. Mai 2015, 05:17 Uhr

Überaus erfolgreich agierten die Faustball-Erstligateams aus Kellinghusen an diesem Wochenende. Sowohl die VfL-Männer als auch die Frauen waren nicht zu bezwingen und fuhren jeweils zwei Siege ein.

Die Kellinghusener Männer sind völlig überraschend nach zwei Erfolgen am Doppelspieltag in Hagen und Dahlbruch erstmals Tabellenführer in der 1. Bundesliga Nord. War die Mannschaft mit einem Heimsieg gegen Dahlbruch schon glänzend in ihre Feldsaison gestartet, so setzte sie den positiven Trend an diesem Wochenende fort. Nach zwei Stunden und 30 Minuten konnte das Team von Trainer Bernd Schneider am Sonnabend gegen den TSV Hagen im zweiten Saisonspiel den zweiten Sieg einfahren. Mit 5:3 Sätzen (11:8, 11:9, 2:11, 11:5, 11:13, 15:14, 8:11, 11:6) setzte sich das Team um Mannschaftsführer Tom Kröger am Ende durch.

Auch am Sonntag waren die Kellinghusener dann nicht zu schlagen. Die Störstädter gewannen das Rückspiel in Dahlbruch mit 5:3 (11:9, 11:7, 5:11, 11:5, 9:11, 9:11, 11:9) und führen somit im Moment die Tabelle der 1. Bundesliga Nord mit 6:0 Punkten und 15:10 Sätzen an.

Für den VfL Kellinghusen spielten: Tom Kröger, Torbjörn Schneider, Christopher Böhmker, Kevin Niehus, Erik Maas, Rouven Kadgien, Torben Schütz.

Dieser Erfolg beflügelte offensichtlich auch die erste Frauen-Mannschaft des VfL Kellinghusen, die auf eigenem Platz in Kellinghusen den Einstand in die Feldsaison feierte. Mit zwei ganz starken Spielen gegen den TV Jahn Schneverdingen (3:1) und TSV Schülp (3:2) startete der Kellinghusener Liga-Neuling äußerst erfolgreich in seine erste Saison in der 1. Bundesliga Nord und liegt nach diesem Spieltag punktgleich mit Selsingen und Moslesfehn auf dem dritten Tabellenplatz. Das Trainergespann Maren Schneider und Uwe Voss zeigte sich mit Recht sichtlich zufrieden mit der Auftaktleistung des Teams.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen