zur Navigation springen

Fußball-Kreisliga West : Brunsbüttel II und Wilster II sorgen für Aufsehen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

BSC schlägt Heiligenstedten mit 2:1 – Alemannia gleich 4:0 gegen Neuenkirchen – FC Itzehoe 4:0 gegen BWW

von
erstellt am 22.Sep.2014 | 05:00 Uhr

BSC Brunsbüttel II – TSV Heiligenstedten 2:1 (2:0). Ihren ersten Saisonsieg hat die BSC-Zweite etwas überraschend eingefahren. Verdient war er jedoch allemal. „Die Heiligenstedtener hatten bis auf ihre Chance, die zum Gegentor führte, nichts anzubieten“, sagte BSC-Trainer Rolf Brandt. Sein Mannschaft dagegen wollte unbedingt den Dreier und war das präsentere Team. Marvin Kählau (6.) und Björn Meenken (40.) nach einem sehenswerten Alleingang trafen vor der Pause zum 2:0 für die Schleusenstädter. Björn Hecht (75.) erzielte eine Viertelstunde vor Schluss den Treffer für Heiligenstedten.

Tore: 1:0 Kählau (6.), 2:0 Meenken (40.), 2:1 Hecht (75.).

Alemannia Wilster II – SC Neuenkirchen 4:0 (0:0). Einen überraschend klaren Sieg erzielten die Alemannen gegen den NSC. Nach einer zunächst ausgeglichenen und chancenarmen ersten Halbzeit legten die Hausherren mit Beginn der zweiten 45 Minuten richtig los. Alexander Pech (48.) und Dominic Bürger (50., 53.) erzielten innerhalb von sechs Minuten drei Tore. Damit war die Partie natürlich entschieden, zumal die Neuenkirchener in der 60. Minute auch noch Malte Bibow durch Platzverweis (Rot wegen Nachtretens) verloren. Der vierte Treffer ging dann auf das Konto von Lasse Hahn (89.), dem ein Eigentor unterlief.

Tore: 1:0 Pech (48.), 2:0 Bürger (50.), 3:0 Bürger (53.), 4:0 Hahn (89./Eigentor).

Rote Karte: Bibow (60./NSC/Nachtreten).

ABC Wesseln – Fortuna Glückstadt 4:1 (0:1). Gegen einen starken Gegner aus Glückstadt brauchte der gastgebende ABC eine gute Stunde, um zu einem eigenen Treffer zu kommen. Tobias Wiegratz (62.) brach dann den Bann, nachdem die Fortunen zunächst in Halbzeit eins durch einen direkt verwandelten Eckball von Dennis Gercken in Führung gegangen waren. Für ihr konsequentes Spiel nach vorne wurden die Wesselner in der Endphase belohnt. Tobias Wiegratz (81., 86.) machte einen lupenreinen Hattrick perfekt und Lars Rohde (88.) legte das 4:1 nach. „Das Ergebnis entspricht am Ende durchaus den Spielverlauf“, sagte ABC-Trainer Axel Paulsen.

Tore: 0:1 Gercken (20.), 1:1 Wiegratz (62.), 2:1 Wiegratz (81.), 3:1 Wiegratz (86.), 4:1 Rohde (88.).

FC St. Michaelisdonn – TSV Buchholz 6:2 (3:2). Trotz des frühen Rückstandes (Rix, 7.) kämpften sich die Donner in diese Partie und kauften noch in der ersten Halbzeit den Buchholzern den Schneid ab. Schumacher, Wieczorek und Schröder drehten das 0:1 in eine 3:1-Führung um. Köhler brachte die Gäste zwar noch einmal heran, doch im zweiten Spielabschnitt kämpften die Schwarz-Weißen ihren Gegner endgültig nieder. Erneut Wieczorek und zwei Mal Wolf erhöhten auf 6:2.

Tore: 0:1 Rix (7.), 1:1 Schumacher (14.), 2:1 Wieczorek (31.), 3:1 Schröder (40.), 3:2 Köhler (45.), 4:2 Wieczorek (47.), 5:2 Wolf (70.), 6:2 Wolf (83.).

MTV Tellingstedt – FC Offenbüttel 4:0 (2:0). „Diesmal bin ich zufrieden“, sagte MTV-Trainer Thomas Mohr, nachdem er in den Partien zuvor doch einiges zu kritisieren hatte. Sehr kontrolliert sicherten sich die Tellingstedter einen verdienten Sieg. Hendrik Grill (8., 44.) stellte die Weichen im ersten Durchgang. Spät erhöhten Steffen Billerbeck und Joshua Stein kurz vor Schluss.

Tore: 1:0 Grill (8.), 2:0 Grill (44.), 3:0 Billerbeck (90.), 4:0 Stein (90.+2).

Gelb-Rot: Christian Schrum (84./MTV/wdh. Foulspiel).

Inter Türkspor Itzehoe – TSV Nordhastedt 6:2 (4:0). Überrascht von der offenen Spielweise der Nordhastedter wurde der Gastgeber (Inter-Trainer Sevket Kilic: „Ich hatte angenommen, die würden sich hinten reinstellen“.), dem sich ungeahnte Räume auftaten und die Partie klar dominierten. „Wir sind noch vier, fünf Mal alleine durch gewesen und hätten zweistellig gewinnen können“, schilderte der Spielertrainer, der selbst in der 30. Minute das 3:0 beisteuerte. Yusuf Oezen (14.) und Andre Palawiks (25.) hatten zuvor getroffen, während Björn Zabojnik (44.) zum 4:0 einnetzte. Nach der Pause erhöhte Adem Aydogan (55., 72.) bei Gegentoren von Witt (47.) und Söth (80./Handelfmeter) auf 6:2. Wermutstropfen für die Heimelf die Rote Karte für Ümüt Oezen (80.), der bei einer Aktion im eigenen Strafraum reflexartig den Arm hochriss und die Kugel verbotswidrig abwehrte.

Tore: 1:0 Y. Oezen (14.), 2:0 Palawiks (25.), 3:0 Kilic (30.), 4:0 Zabojnik (44.), 4:1 Witt (47.), 5:1 A. Aydogan (55.), 6:1 A. Aydogan (72.), 6:2 Söth (80./Handelfmeter).

Rote Karte: Ümüt Oezen (80./Inter/absichtliches Handspiel).

FC Itzehoe – Blau-Weiß Wesselburen 4:0 (2:0). Ganz souverän spielte der FCI den Sieg gegen BWW heraus. „Von Anfang an hatte man gesehen, wer hier Herr im Hause ist“, schilderte Wiegand Leskien. Von der Höhe her ist das Ergebnis für die Wesselburener schmeichelhaft. Was den Itzehoern anzukreiden wäre, ist die Chancenauswertung. Sascha Griesbach (15.) und Sebastian Barth (43.) mit einem an Lukas Ewert verwirkten Elfmeter brachten den Gastgeber vor der Pause 2:0 in Front. Paul Langer (53.) und erneut Sascha Griesbach (84.) trafen im zweiten Durchgang.

Tore: 1:0 S. Griesbach (15.), 2:0 S. Barth (43./Foulelfmeter), 3:0 Langer (53.), 4:0 S. Griesbach (84.).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen