zur Navigation springen

Fechten : Bronze für Micheel und Linow

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Podestplätze im Einzel sichern sich bei der Landesmeisterschaft die beiden Itzehoer Fechter Christoph Micheel und Solveig Linow.

shz.de von
erstellt am 05.Okt.2013 | 05:00 Uhr

Die Itzehoer Degenfechter Christoph Micheel und Solveig Linow (beide Jugend A) erkämpften sich jeweils die Bronzemedaille bei den Landeseinzelmeisterschaften in Bad Segeberg. Hinzu kamen noch fünf Mannschaftsmedaillen für Itzehoer Fechter.

Bei den Degen-Juniorinnen qualifizierten sich vom SC Itzehoe für das Viertelfinale Solveig Linow, Anna Sophie Schönrock (beide Jugend A) und Malija Haida (Jugend B). Schönrock und Haida schöpften noch nicht vollständig ihre Möglichkeiten aus, verloren ihr Viertelfinalgefecht und belegten Platz sechs und sieben. Solveig Linow jedoch gewann ihr Viertelfinalgefecht und traf im Halbfinale auf Ann-Kathrein Müller-Bergh (FG Segeberg). Dort musste sie die Waffen strecken und belegte Platz drei.

Im Bereich der Junioren hatten die jungen Florenz Schellscheidt und Rasmus Linow (beide Jugend B-Kaderfechter) ihren ersten Auftritt und platzierten sich nach den Vorrunden und dem Einzug ins K.O. auf den Rängen 25 und 22. Unter die letzten 12 kamen Jonas Zimmermann, Christopher Freese, Christoph Micheel, Jonas Siedenburg und Sascha Becker, wobei sich Zimmermann und Micheeel direkt für die letzten Acht qualifizierten. Becker verlor in einem technisch anspruchsvollen Gefecht gegen Micheel sein Achtelfinale und belegte einen sehr achtbaren neunten Platz. Im Viertelfinale trafen zwei Vereinspaarungen aufeinander: Freese gegen Micheel und Siedenburg gegen Zimmermann. Es setzten sich Micheel und Zimmermann klar durch, die durch eine Niederlage im Halbfinale im Gefecht um Platz drei aufeinander trafen. Mit schnellen und starken Flèche-Angriffen und Riposte-Aktionen setzte sich Micheel dann im Kampf um Bronzeplatz mit 15:11 durch – sein bisher bestes LM-Einzelergebnis.

Im Degen-Teamwettbewerb der Juniorinnen belegte der SCI mit Sarah Louise Schönrock, Malija Haida, Anna Sophie Schönrock und Solveig Linow Platz zwei hinter der FG Segeberg. Bei den Herren starteten zwei Itzehoer Mannschaften, wobei Itzehoe II (Freese, Siedenburg, Schellscheidt) mit 45:43 knapp gegen SCI I (Becker, Zimmermann, Micheel, Linow) gewann. Platz zwei belegte SCI II hinter der FGSE 1. SC I II wurde Dritter vor Ratzeburg.

Im Starterfeld der Damen bei den Aktiven-Landesmeisterschaften vertrat Solveig Linow den SC Itzehoe. Im Viertelfinalgefecht verkaufte sich die 14-jährige gegen die 30-jährige Pinnebergerin gut, verlor aber mit 10:15 gegen die spätere Landemeisterin. Solveig errang den siebten Platz.

Acht SCI-Herrendegenfechter stellten sich der Konkurrenz. Über die Vorrunde qualifizierten sich alle für das 32-KO. Dort mussten Erik Schönröck, Jonas Siedenburg und Christoph Micheel zwei direkte Niederlagen auf 15 Treffer hinnehmen und belegten die Plätze 16, 15, 14. Über den Hoffnungslauf versuchten sich Holger Linow, Jonas Zimmermann, Malte Keiser und Jens Müller-Bergh für das Finale der letzten Acht zu qualifizieren. Mit knappen Niederlagen belegten Linow, Zimmermann und Keiser Platz 12, 11 und 9. Lediglich Jens Müller-Bergh schaffte den Sprung unter die letzten Acht. Im Viertelfinale traf er auf Sebastian Theiß (EMTV), dem er sehr knapp mit 14:15 unterlag und somit den achten Platz erzielte.

Auch bei den Aktivenmannschaftsmeisterschaften wurde die SCI-Damenmannschaft mit Anna Sophie Schönrock, Sarah Louise Schönrock, Solveig Linow und Ilka Linow (Ersatz) Vizelandesmeister hinter der FG Segeberg.

Drei Herrenmannschaften vom SC Itzehoe gingen an den Start. Aufgrund der Setzung nach der aktuellen Rangliste traf SCI II mit Holger Linow, Jens Müller-Bergh und Rasmus Linow auf SCI III mit Erik Schönrock, Malte Keiser, Jonas Siedenburg und Florenz Schellscheidt. Dieser spannende Mannschaftkampf endete sehr knapp mit 45:44 für SCI II. Anschließend sicherte sich SCI V Rang fünf gegen FG Segeberg II. Hingegen mussten im Gefecht um Platz 3 und 4, nachdem SCI II gegen Segeberg I und SCI I gegen Elmshorn eine Niederlage einstecken musste, die ersten beiden Itzehoer Mannschaften gegeneinander antreten. Das A-Jugend-Team mit Sascha Becker, Jonas Zimmermann und Christoph Micheel stellten sich dem harten Duell, welches 45:43 für SCI 2 (H. Linow, J. Müller-Bergh, R. Linow) endete .

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen