Brokstedt schlägt Heiligenstedten

Drei gegen einen: Die Heiligenstedtener Björn Hecht, Jorick Lucht und Simon Paulsen (v. l.) bleiben Sieger gegen Brokstedts Peter Mendy.
Drei gegen einen: Die Heiligenstedtener Björn Hecht, Jorick Lucht und Simon Paulsen (v. l.) bleiben Sieger gegen Brokstedts Peter Mendy.

Fußball-Testspiele: Fortuna Glückstadt macht das Dutzend voll

Avatar_shz von
16. Februar 2020, 11:14 Uhr

Itzehoe | Mit unterschiedlichen Gemütszuständen dürfte die Coaches der beiden beteiligten Steinburger Teams aus den Sonnabend-Testspielen gegangen sein. Während sich Fortuna Glückstadt in Torlaune präsentierte, ließ der TSV Heiligenstedten Federn.

Fortuna Glückstadt – TSV Neuenkirchen 12:2 (6:1). In Torlaune präsentierten sich die Fortunen im Duell mit dem A-Klässler TSV Neuenkirchen am Freitagabend. Bereits nach knapp einer Viertelstunde lag der Kreisligist mit 4:0 Toren vorn. Dennis Appel (5.), Berat Güler (8.), John Reimers (11.) und Adrian Rieper (14.) schossen die Treffer in dieser Phase im Drei-Minuten.Takt. Bis zur Pause hatten erneut Güler (36.) und Johann Rux (40.) bei einem Gegentreffer (Patrick Griesbach, 45. +1) das Ergebnis auf 6:1 gestellt. Auch nach dem Wechsel hatten die Fortunen leichtes Spiel. Tristan Lipinski (58., 90.), Appel (62.) und Rieper (82., 85.)machten neben einem Eigentor (Marten Zientz, 75.) der Gäste das Dutzend voll. Tom Schich (70.) gelang zwischendurch noch ein zweiter Gegentreffer der Neuenkirchener.


TSV Heiligenstedten – TSV Brokstedt 1:3 (0:1). Mit der Leistung seiner Mannschaft gegen die klassentieferen Brokstedter aus der Kreisliga Mitte konnte Heiligenstedtens Trainer Stefan Pohlmann nicht einverstanden sein. TSV-Sprecher Heiko Beck sah einen Grottenkick des Verbandsligisten auf dem Kunhstarsenplatz am Itzehoer Stadion, der in der achten Minute durch einen Treffer von Finn Holesen in Rückstand geriet und sich kurz vor der Pause fast den zweiten Gegentreffer eingefangen hätte. Nach dem Wechsel spielten die Heiligenstedtener zunächst mit etwas mehr Schwung. Cahlen Bielenberg (47.) scheiterte noch, doch dann traf Alexander Gottselig (49.) im Nachsetzen zum 1:1. In der Schlussphase profitierten die Brokstedter durch Marco Schröder (77.) von Abwehrschwächen des Gastgebers beim 1:2. Einen Brokstedter Konter schloss Christoph Ratjer (85.) mit dem 1:3 ab. Brokstedts Trainer Kolja von Seelen war zufrieden: „Wir hatten sechs A-Jugendliche in der Startelf. Das hat gut geklappt.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen