zur Navigation springen

Fußball-Kreisklasse A : Brokdorf/Flethsee außer Rand und Band

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Lägerdorf II schlägt SG 11:3 – Spitzentrio erfolgreich

von
erstellt am 28.Apr.2014 | 05:00 Uhr

Sowohl Spitzenreiter Alemannia Wilster II (3:1 gegen VfB Glückstadt), als auch die Verfolger Fortuna Glückstadt (5:2 gegen Lola) und Hohenaspe (3:2 gegen Peissen) blieben am Wochenende siegreich. Für die abstiegsgefährdete SG Flethsee/Brokdorf setzte es eine derbe 3:11-Pleite gegen Lägerdorf, während Beidenfleth (2:1 gegen Oldendorf), Wellenkamp (6:1 gegen Horst II) und Krempe II (4:2 gegen Edendorf) in der Tabelle weiter Boden gut machen konnten.

Alemannia Wilster II – VfB Glückstadt 3:1 (2:0). „Eine eindeutige Angelegenheit“, so Wilsters Trainer Ulf Wesemann. Tim Behrens (28., 40.) und Sven Kolbe (70.) trafen für den Spitzenreiter, Ibrahim Sinecek (56.) für den VfB.

SC Hohenaspe – SV Peissen 3:2 (2:1). Zunächst dominierten die Hohenasper das Derby, zeigten schöne Spielzüge und führten durch Henning Beeck verdient mit 1:0 (13.). Auch nach Sönke Wiechmanns Ausgleich (24./FE), fanden der SCH zurück in die Erfolgsspur, als Torben Behrens Kopfball über Peissens Patrick Richter den Weg ins Tor fand. Nach der Pause „haben wir vergessen, Fußball zu spielen“, sagte SCH-Trainer Stefan Witt, dessen Team sich über ein Remis nicht hätte beschweren dürfen. Zwar traf Peissens Steffen Langhoff zum 2:2 (86.), doch in der Nachspielzeit stach „Joker“ Kim-Ole Kunzmann zum 3:2 (90.+3).

TSV Beidenfleth – TSV Oldendorf 2:1 (1:0). Mit einem Schuss aus 22 Metern brachte Constantin Gerulat die Hausherren in Führung (26.). Hans Haack erhöhte per Kopf nach Gerulat-Flanke (60.), ehe Johann Menzel für die Oldendorfer, die in der zweiten Hälfte besser ins Spiel fanden, noch zum 2:1 traf (90.+2).

TSV Lägerdorf II – SG Flethsee/Brokdorf 11:3 (5:1). Nach 22 Sekunden eröffnete Janek Sturm nach Niklas Lewancziks Flanke per Kopf das Schützenfest. Mannschaftskollege Mike Giese, der insgesamt vier Mal traf, war zu Beginn der zweiten Hälfte sogar noch schneller. Er benötigte 16 Sekunden nach Wiederanpfiff für das zwischenzeitliche 6:1.

Tore: 1:0 Janek Sturm (1.), 2:0 Drees Städtler (13.), 3:0 Tim Hellmann (20.), 3:1 Sönke Nagel (32.), 4:1 Drees STädtler (36.), 5:1 Niklas Lewanczik (43.), 6:1 Mike Giese (46.), 6:2 Matthias Stein (53.,), 7:2 u. 8:2 Mike Giese (64.), 8:3 Fabian Busch (78./ET), 9:3 Thilo Schildhauer (80./FE), 10:3 Mike Giese (86.), 11:3 Tim Hellmann (88.)

TuS Krempe II – Edendorfer SV 4:2 (3:0) „Es sah manchmal ein bisschen nach Sommerfußball aus“, so TuS-Trainer Werner Dröse, der aber einen verdienten Sieg seines Teams sah. Mit Erfolg bemühte sich seine Elf, das Spiel zu machen und führte durch Sascha Harms (5.), Frederik Heidemann (33.) und Jan-Philip Köhler (38.) zur Pause 3:0. Der eingewechselte Roman Ostertag verkürzte zwar auf 3:1 (53.), doch Heidemann stellte den alten Abstand wieder her (55.). Wladimir Wollstein setzte den 4:2-Schlusspunkt (82.).

1. FC Lola – Fortuna Glückstadt 2:5 (1:4). Oldie „Toto“ Tobien musste aufgrund personeller Engpässe als Libero bei den Hausherren aushelfen, die insbesondere in der ersten Hälfte eine gute Partie boten.Doch die läuferisch und technisch besseren Fortunaten sicherten sich durch ein Eigentor von Kevin Ladendorf (3.), Oliver Dewitz (10.), Burak Savran (25., 35.) und Jonas Lipinski (86.) einen verdienten Erfolg. Kevin Ladendorf (18.) und Roland Ralfs (71.) trafen für Lola.

SV Wellenkamp – VfR Horst II 6:1 (1:0). Markus Meier sorgte für die 1:0-Halbzeitführung (26.), die die Hausherren in Überzahl – Markus Masur sah Rot (41.) – im zweiten Durchgang ausbauten. Meier (47., 60.), Matthias Sauthof (54.), Jan Zukowski (70./FE) und Fynn Jessen (90.) machten das halbe Dutzend voll. Heiko Mangels erzielte Horsts Ehrentreffer (71.).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen