Handball : Auswärtssieg im Derby

Kim Heesch trifft für die SG Kollmar/Neuendorf.
Foto:
1 von 2
Kim Heesch trifft für die SG Kollmar/Neuendorf.

Die Frauen der SG Kollmar/Neuendorf gewinnen in der Kreisoberliga bei Kremperheide III mit 23:20.

shz.de von
27. Januar 2015, 05:09 Uhr

In der Handball-Kreisoberliga verloren die Frauen der HSG Horst/Kiebitzreihe mit 15:18 beim SC Gut-Heil Neumünster. Das Kreisderby verlor die HSG Kremperheide/Münsterdorf III gegen SG Kollmar/Neuendorf mit 20:23. Punkte sicherte sich der MTV Herzhorn II gegen die SG WiFT Neumünster II mit 18:15. Die HSG Kremperheide/Münsterdorf II gewann gegen die HSG Störtal Hummeln mit 25:6. Unter der Woche unterlag im Vereinsderby die HSG Kremperheide/MSV II überraschend der eigenen Dritten 16:19.

SC GH Neumünster – HSG Horst/Kiebitzreihe 18:15 (13:7). Die Gäste erwischten vor allem im Angriff einen rabenschwarzen Tag. Über die gesamte Spielzeit fand die HSG nicht ins Spiel und die Chancenverwertung war mit nur sieben Toren vor der Pause desolat. Zwar ging die zweite Hälfte mit 8:5 an die HSG, doch das war zu wenig, um den Rückstand aus der ersten Halbzeit aufzuholen. Damit verspielten die Gäste Rang zwei.

Horst/RW Kiebitzreihe: Behncke, Mohr, Förster (5), Launi, Biel, Westphal, Harries (2), Luther (1), Münster (2), Schilling (1), Nolde (4), Janßen.

HSG Kremperheide/Münsterdorf III – SG Kollmar/Neuendorf 21:23 (11:9). Kremperheide behielt nach dem 4:4 (13.) bis zur Pause stets die Führung und baute sie nach dem Wechsel bis auf 17:13 (40.) aus. Dann nutzte Kollmar zahlreiche technische Fehler und Ballverluste des Gegners und kam über 17:17 (47.) und 19:17 (50.) zum Sieg.

Kremperheide/MSV: Prassler (4), Witthinrich (4), Maske, Weingang, Speer (3), Fink, Adomeit, Stark, Arp (3), Stöker (5), Boehm (1), Klapdor
Kollmar/Neuendorf: Krohn (4), T. Verunac (2), Knabe (2), Marie Th. Lüders (1), Maike Lüders (2), H. Winter (1), Sümenich, Hartwich (6), Teetzen, E. Verunac (3), Heesch (2), Meyn

MTV Herzhorn II – SG WiFT Neumünster II 18:15 (8:7). Im ersten Spiel unter ihrem neuen Trainer Hans-Hermann Völkers machte es die Herzhorner Reserve lange spannend. Nach der knappen Pausenführung kämpften sich die Gastgeberinnen dann über 13:11 zum Erfolg.

Tore Herzhorn: H. Fritzler (3), Hansen (3), Küster (1), Schmenk (6/1), .Schulz (2), Steenfatt (1), Thoke (2)

HSG Kremperheide/Münsterdorf II – HSG Störtal Hummeln 25:6 (13:3). Beide Teams traten mit dünnem Kader an. Bei den Gastgeberinnen führte sich Aneke Meier im ersten Spiel nach langer Pause gleich mit zehn Toren eindrucksvoll ein. Die mit einem Ersatztorhüter angetretenen Gäste waren in diesem Spiel chancenlos.

Tore Kremperh./MSV II: Schrader (4), Neumann (2), Meier (10), Thiele (1), Fock (2), Schuhmacher (3), v. Dewitz (3).

Störtal Hummeln: Biehl (1), Schmaljohann (1), Kirsch (2), Ranft (2)


HSG Kremperheide/Münsterdorf III – HSG Kremperheide/Münsterdorf II 19:16 (8:8). Lange blieb es in diesem Vereinsderby ziemlich eng. Im zweiten Durchgang kam die HSG-Dritte mit konzentrierter Abwehr besser ins Spiel und setzte sich überraschend bis zum 19:16 am Ende ab. Bei der Zweiten ließen im späteren Verlauf die Kräfte nach.

Tore Kremp./MSV III: Prassler (1), Witthinrich (5), Speer (3), Fink (1), Arp (5), Stöker (2), Boehm (2).
Tore Kremp./MSV II: Neumann (9), Meier (3), Thiele (1), Fock (2), Merle Schuhmacher (1)


zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen