zur Navigation springen

Basketball : Auch bei den Hertener Löwen punkten

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Zum zweiten Spiel der Play-Downs muss das Zweitliga-Team des SC Itzehoe Eagles reisen, hat sich aber dennoch viel vorgenommen.

von
erstellt am 21.Mär.2015 | 05:10 Uhr

Playdowns, Runde zwei: In der Abstiegsrunde der 2. Basketball-Bundesliga ProB steht das erste Auswärtsspiel an für die Sport-Club Itzehoe Eagles. Heute um 19.30 Uhr treten sie bei den Hertener Löwen an. Mit dem 79:73 gegen Recklinghausen am vergangenen Wochenende haben die Itzehoer ihre Ausgangslage verbessert. Herten verlor klar in Stahnsdorf, ist derzeit Letzter und trägt zudem die Hypothek einer Spielwertung mit sich herum, so dass ein Wertungspunkt fehlt. Gegen die Löwen haben die Eagles zwar in dieser Saison noch nicht gewonnen, aber das galt bis zum vergangenen Wochenende auch für Recklinghausen. Was in der Saison bisher passierte, interessiert Yannick Evans ohnehin nicht: „Wir denken von Woche zu Woche und konzentrieren uns einfach auf das nächste Spiel.“

Was gegen Recklinghausen geklappt hat, wird fortgeführt: Evans übernimmt das Coaching zusammen mit Levi Levine, gemeinsam will das Team die Playdowns bewältigen. Dabei kann Jeff Wherry voraussichtlich wieder mitwirken, der nach seinen Achillessehnen-Problemen trainierte, aber noch nicht zu 100 Prozent fit ist. Und noch ein neues Problem: Patrick Wischnewski ist erkrankt, der Einsatz in Herten fraglich. „Dann muss das Team noch näher zusammenkommen“, sagt Evans. „Wir wollen trotzdem hinfahren und das Spiel gewinnen.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen