zur Navigation springen

Leichtathletik : Anna Gehring verteidigt Titel

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Itzehoer Läuferin ist bei der deutschen Meisterschaft für U23-Athleten in Leverkusen über die 5000 Meter erneut nicht zu schlagen.

Der Weg war frei für Anna Gehring: Die 20-Jährige vom SC Itzehoe wiederholte in Leverkusen bei der deutschen Meisterschaft der U23-Junioren völlig ungefährdet ihren Vorjahressieg über die 5000 Meter in 15:55,40 Minuten. Die beiden jahresschnellsten Juniorinnen Konstanze Klosterhalfen (TSV Bayer 04 Leverkusen; 14:51,38) und Alina Reh (SSV Ulm 1846; 15:16,39) hatten auf einen Start verzichtet.

Die Itzehoerin lief von Beginn an ein konstantes Tempo an der Spitze, um Carolin Kirtzel (LT Haspa Marathon Hamburg) zur U23-EM-Norm (16:15) zu führen. Das gelang: Als zweitplatzierte blieb die Hamburgerin in 16:09,96 Minuten gut fünf Sekunden unter der Vorgabe für Bydgoszcz. Bronze gewann Leah Hanle (TSV Holzelfingen; 16:40,66 min). „Der Rennverlauf war so abgesprochen. Ich bin die ersten 3000 Meter gleichmäßig gelaufen und habe dann beschleunigt“, sagte Gehring.

Dass es trotzdem zu 15:55,40 Minuten reichen würde, hatte sie nicht unbedingt erwartet. Sie verpasste ihre Bestzeit nur um knapp zweieinhalb Sekunden. „Das Wetter hat einfach gepasst, auch die Stimmung war super“, sagte Anna Gehring.

Sie bereitet sich nun intensiv auf die U23-EM im polnischen Bydgoszcz (13.-16. Juli) vor und verzichtet dafür auf einen DM-Start in Erfurt eine Woche zuvor.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Jun.2017 | 04:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen