Handball-Landesliga Nord : Anfangsphase verschlafen

sp_symbolfoto_handball

HSG Kremperheide/Münsterdorf verliert 27:33 in Westerland

shz.de von
10. September 2018, 17:05 Uhr

In ihrem ersten Auswärtsspiel mussten die Landesliga-Nord-Handballer der HSG Kremperheide/Münsterfdorf nach schlechter Leistung eine 27:33 (14:17)-Niederlage beim TSV Westerland hinnehmen. Nach langer Anreise verschlief die HSG die ersten 20 Minuten. Dementsprechend geriet man schnell in Rückstand und lag mit 9:16 zurück.Danach fand die HSG wieder ins Spiel und kämpfte sich bis zur Halbzeit auf 14:17 ran. Leider kam nach dem Wechsel bei der HSG wieder die Anfangseinstellung ins Spiel. Im Angriff waren es zu viele Einzelaktionen und in der Abwehr zu große Lücken, die der Gastgeber über 14:21 (34.), 20:28 (47.) zum 27:33-Erfolg nutzte. Es war eine in der Höhe verdiente Niederlage.Man merkte der Mannschaft die Unerfahrenheit an und es fehlte die Konstanz in der Leistung.

Kremperheide/Münsterdorf: Bengt Eggers 12, Torben Lehr 1, Benjamin Pridat 1, Keith Stabenow 6, Leon Hammer 1, Max Harders, Kim Wengert 3, Kristoffer Wünsche, Timo Wipper 3, Jannik Unganz

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen