zur Navigation springen

Turnen in Itzehoe : Alte Tradition lebt wieder auf

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

SC Itzehoe veranstaltet Clubkampf gegen den Marner TV.

shz.de von
erstellt am 05.Dez.2013 | 17:00 Uhr

Clubkampf der Turner in der Gutenberghalle: Dazu eingeladen hatten sich die Aktiven des SC Itzehoe den Marner TV. Und das war eine gute Wahl, denn letztlich war das ausgeglichene Leistungsvermögen dafür ausschlaggebend, dass der Vergleich immer spannend blieb. Während der Mannschaftswettkampf zugunsten des MTV entschieden wurde – die Dithmarscher sammelten 437,20 Punkte und die Itzehoer 435,60 (Team II) beziehungsweise 435,50 (Team I) – sprangen in der individuellen Wertung gleich zwei Itzehoerinnen aufs Treppchen: Sophie Scholz war nach Sprung, Reck, Balken und Boden mit 59,35 Punkten „Sportlerin des Tages“ und Sophie Wiechmann landete mit 58,90 Zählern auf Rang drei. Dazwischen schob sich die Marnerin Maja Bartel, für die 58,95 Punkte gutgeschrieben wurden.

Die von den beiden Abteilungsleiterinnen der Vereine, Yvonne König (SCI) und Maike Rückert (MTV), im Frühjahr dieses Jahres vereinbarte Begegnung war aus Sicht der Itzehoer die erste ihrer Art nach vieljähriger Unterbrechung. Entsprechend gespannt blickten die Kreisstädter auf das, was sich in ihrer Halle tun würde. Im Großen und Ganzen sei sie mit den Leistungen ihrer Turner „zufrieden gewesen“, betonte Yvonne König zum Schluss der Veranstaltung: „Viele waren aufgeregt und hätten hier oder da besser turnen können. Im Training hatte manches besser geklappt, aber letztlich schafft Wettkampf doch andere Voraussetzungen und bringt Anspannungen mit sich. Aber unsere Kinder brauchen das, um besser werden zu können“, stellte Yvonne König heraus. Ihr Ziel sei es, möglichst viele Aktive auf die Landesebene zu bringen. „Ich glaube schon, dass wir da auf einem guten Weg sind.“

Positive Signale auch von den Aktiven: Die Itzehoerin Miriam Löbel betonte, dass es eine gute Idee sei, den Clubkampf in seiner jetzigen Form fortzusetzen: „Ich fand die Veranstaltung gut.“ Sie turne erst seit einem Jahr für Itzehoe und sei mit ihren Leistungen zufrieden gewesen. Gute Erfahrungen gesammelt hatte in Itzehoe auch die Marnerin Nele von Horsten, die in Dithmarschen „regelmäßig und häufig“ Wettkampfe bestreitet. Und dennoch: „Wenn ich Wettkampf habe, bin ich vorher immer aufgeregt. Aber wenn ich dann am Gerät bin, kann ich mich doch sammeln.“ Ihre eigenen Erwartungen an den Clubkampf hätten sich voll erfüllt: „Ich wollte technisch ordentlich turnen, und das ist mir gelungen.“

Clubkampfstatistik
1. MTV Marne, 437.20 Punkte (Maja Bartel, 58.95; Nele von Horsten, 55.30; Inga Domke, 55.20; Lorne Preskawitz, 54.50; Ann-Sophie Petermann, 53.95; Lea Marie Groth, 53.50; Celina Trimpop, 52.50; Marco Huß, 52.45; Luca Schlömer, 50.60).
2. SC Itzehoe II, 435.60 (Sophie Wiechmann, 58.90; Paula Hartmann, 57.75; Nele Wilhelm, 57.15; Lasse Makoschey, 54.70; Vanessa Jegel, 54.15; Josephine Timm, 52.60; Lea Fischer, 50.90; Max Hille, 48.95; Summer Rosenberg, 48.85).
3. SC Itzehoe I, 435.50 (Sophie Scholz, 59.35; Marie König, 57.65; Nele Böttcher, 53.65; Marvin Strüven, 53.55; Miriam Löbel, 53.20; Jaqueline Junge, 53.00; Lara Reimers, 52.00; Aaron Mehlmann, 51.30; Michael Makuschkin, 49.40; Merissa Rosenberg, 48.95).
zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen