zur Navigation springen

Alles deutet auf Titel-Zweikampf hin

vom

Fußball-Kreisliga West: MTV Tellingstedt und TSV Heiligenstedten gewinnen auswärts jeweils 3:2 - Verfolger spielen nur unentschieden

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2013 | 03:59 Uhr

TSV Buchholz - MTV Tellingstedt 2:3 (0:3). Für Buchholz-Trainer Thomas Bürger war es einfach unfassbar. Mit einfachsten Mitteln nahm der MTV in der ersten Halbzeit seine Mannschaft auseinander. Tellingstedt operierte mit langen Bällen von Steffen Billerbeck und vorn machten Nils Johannsen (8.), Hendrik Grill (38.) und Rene Friedrichsen (43.) drei Tore. Knackpunkt für Bürger war aber die Szene in der 30. Spielminute, wo Torge Meyer freistehend den möglichen Ausgleich vergab. Im zweiten Durchgang spielten die Hausherren dann zwar auf ein Tor, doch die späten Treffer von Jan Porath (76.) und Reimer von Possel (83.) reichten nicht mehr zum Unentschieden. "Trainerkollege Dirk Martens hat mir zwar zugestimmt, dass ein Unentschieden gerecht gewesen wäre, doch dafür können wir uns nichts kaufen", bemerkte ein enttäuschter TSV-Coach.

Tore: 0:1 Johannsen (8.), 0:2 Grill (38.), 0:3 Friedrichsen (43.), 1:3 Porath (76.), 2:3 von Possel (83.).

SV Hemmingstedt - Inter Itzehoe 3:3 (2:1). Neun Itzehoer entrissen den Hemmingstedtern in der Nachspielzeit noch den schon sicher geglaubten Sieg, der für den SVH im Abstiegskampf so wichtig gewesen wäre. "So war es das den wohl", sieht Hemmingstedts Trainer Andreas Podeswa den Klassenerhalt in weite Ferner gerückt. Lars Dröse (25.), Patrick Auer (27.) und Lars Hinzer (64./Foulelfmeter) hatten den Gastgeber bei einem Gegentor von Ibrahim Ari (45.) bereits mit 3:1 in Front gebrach. Nino Lappanese (69.) brachte Inter heran. Nach gelb-roten Karten für Adnan Sacipi (81.) und Ibrahim Ari (83.) jeweils nach Foulspiel und Reklamierens schien die Partie entschieden, doch in der zweiten Minute der Nachspielzeit markierte Lappanese noch das 3:3.

Tore: 1:0 L. Dröse (2.), 2:0 Auer (27.), 2:1 Ari (45.), 3:1 Hinzer (64./Foulelfmeter), 3:2 Lappanese (69.), 3:3 Lappanese (90./+2).

Gelb-Rot: A. Sacipi (81./Inter/Reklamieren), Ibrahim Ari (83./Inter/Reklamieren).

Rot-Weiß Kiebitzreihe - Heider SV II 2:0 (1:0). Die Kiebitzreiher setzten ihren guten Lauf in diesem Frühjahr fort und bewahrten sich ihre Chance, oben in der Tabelle selbst noch anzugreifen. Allerdings stellte Marco Strauer den Dreier für die Rot-Weißen erst in der Schlussminute sicher. Bis dahin führte das Clasen-Team durch einen Treffer von Hajo Thomsen (17.) lange Zeit nur knapp mit 1:0.

Tore: 1:0 Thomsen (17.), 2:0 Strauer (90).

SVA Wilster II - SC Hohenaspe 0:0. In einem umkämpften Kreisderby mit wenigen spielerischen Akzenten trennten sich der SV Alemannia II und der HSC torlos. "Mit dem Ergebnis kann ich gut leben", sagte Wilsters Trainer Ulf Wesemann. Nach 62 Minuten musste der Gastgeber in Unterzahl spielen, nachdem sich Torben Heutmann innerhalb von zwei Minuten erst die gelbe Karte wegen Foulspiel und dann den gelb-roten Karton wegen Reklamierens eingehandelt hatte. Die Hohenasper hatten in der letzten halben Stunde dadurch zwar ein optisches Übergewicht, erarbeiteten sich außer einem 30-Meter-Weitschuss von Max Trautmann (80.) an die Latte aber keine hundertprozentigen Torchancen.

Tore: Fehlanzeige

Gelb-Rot: Heutmann (62./Wilster/Reklamieren)

FC Offenbüttel - Fortuna Glückstadt 0:2 (0:2). Zwei schnelle Tore entschieden in Offenbüttel die Begegnung, weil der FCO einen Tag erwischte, wo in der Offensive nicht viel ging. "Wir sind zwar permanent dem Rückstand hinterher gelaufen, machen aber die Tore nicht", schildert Thomas Meyn vom Gastgeber. Mit zunehmender Spieldauer gewann der neutrale Beobachter den Eindruck, dass die Offenbütteler noch Stunden hätten spielen können, ohne einen Treffer zu markieren. Fortuna verteidigte geschickt.

Tore: 0:1 Appel (8.), 0:2 Schubert (13.)

ABC Wesseln - TSV Heiligenstedten 2:3 (2:1). ABC-Trainer Axel Paulsen war ziemlich angefressen nach dem Abpfiff und der aus seiner Sicht vollkommen unnötigen Niederlage: "Wir haben riesige Chancen, die wir nicht nutzen und machen dann drei kapitale Abwehrfehler, die die Heiligenstedtener eiskalt nutzen". Nach Toren von Rohde und Bockhorn führten die Wesselner nach 20 Minuten bereits mit 2:0. Suhr (37., 76.) und Niss (46.) machten sich dann aber die Schwächen der Hausherren in der Defensive zunutze. Glück hatte TSV-Keeper Schwellies (80.): Nach einer Notbremse gegen Kuhr kam er "ungeschoren" davon.

Tore: 1:0 L. Rohde (17.), 2:0 Bockhorn (20.), 2:1 Suhr (37.), 2:2 Niss (46.), 2:3 Suhr (76.).

Marner TV - FC Itzehoe II 1:1 (1:0). Mehr als die verlorenen zwei Heimpunkte beschäftigte MTV-Trainer Albin Hahn die Verletzung von Christopher Hinrichsen, der nach einem Press-Schlag so unglücklich auf den Arm fiel, dass er mit Verdacht auf Bruch des Handgelenks in die Klinik musste. Tim Wellnitz vergab in der zweiten Halbzeit die Vorentscheidung, nachdem Thomas von Levern die Marner früh in Front brachte.

Tore: 1:0 T. v. Levern (5.), 1:1 Baufeldt (84.).

Gelb-Rot: Brown (63./FCI II/wdh. Foulspiel)

TSV Friedrichskoog - TSV Beidenfleth 3:0 (1:0). Ein reiner Sommerkick war das Kellerduell, dass die Kooger verdient für sich entschieden. Tore: 1:0 F. Harders (8.), 2:0 Scheuer (47.), 3:0 Kragge (65./Eigentor).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen