Tischtennis-Verbandstag: : Alle anstehenden Probleme wie erhofft gelöst

Hans-Dieter Helms
Hans-Dieter Helms

Drei Steinburger „TT-Schwergewichte“ geehrt

von
15. Mai 2015, 05:00 Uhr

Der 1. Vorsitzende Hannes Helms begrüßte seine Steinburger Tischtennis-Funktionäre im Gasthof „Zur Erholung“ herzhaft statt herzlich und stimmte die Versammlung so gleich auf Arbeit ein. Dementsprechend motiviert lösten die anwesenden Amtsinhaber dann auch alle anstehenden Probleme wie erhofft.

Unentschuldigt vermisst wurden dabei leider die Oelixdorfer Schützen, der Münsterdorfer SV, der SV Brokdorf, die Schenefelder TS und der TSV Brokstedt. Dafür brachten aber etliche Gäste ihre Grußworte. So der Vorsitzende des Fördervereins Werner Kaufmann (Kremperheide), der bei den Anwesenden mehr Engagement in Sachen Förderanträge anmahnte, oder Helmut Wagner (Ostrohe), der als Vertreter des Landesverbandes den Funktionären viel Wissenswertes mitteilte. Zudem ehrte er drei Steinburger „TT-Schwergewichte“: Norbert Lehmann von RW Kiebitzreihe bekam die Ehrennadel in Silber für seine langjährige Mitarbeit in Schiedsrichterwesen und Vorstand. Andreas Wagner (VfL Kellinghusen) erhielt ebenfalls die Silberne Nadel für seine langjährige Tätigkeit als Funktionär in Steinburg, insbesondere im Jugendbereich. Wagner, der ebenfalls auf Landesebene aktiv ist, ist als Funktionär so bekannt, dass er kürzlich eine Anfrage vom Deutschen TT-Bund erhielt, die er allerdings ablehnte. Die Goldene Ehrennadel erhielt mit Bernd Prang (inzwischen Felde bei Kiel) ein verdienter und vielseitiger Funktionär, der alles trotz einer PC-Aversion bewältigt. Mit einer Gedenkminute wurde unter anderen der kürzlich verstorbene Ehrenpräsident Erwin Aszmoneit gewürdigt, dem die TT-Gemeinde viel zu verdanken hat.

Einstimmig entlastet wurde der Vorstand, wobei der völlig überlastete Kassenwart Christoph Hanßen mit Dank verabschiedet wurde. Einstimmigkeit und großen Applaus bei der Wahl als sein Nachfolger erhielt Daniel Schillke (SC Hohenaspe). Bei den anderen zur Wahl stehenden Posten gab es durchweg Wiederwahl, sogar sämtliche Staffelleiter wurden geschlossen wiedergewählt, ein Zeichen für reibungslos funktionierende Tätigkeit.

So fand dann auch Sportwart Dr. Martin Halfpap (SC Itzehoe) mit dem SC Itzehoe (KM Damen und Herren), RW Kiebitzreihe (Senioren-KM) und dem SC Hohenaspe (Bezirksendrangliste) die noch fehlenden Ausrichter für Veranstaltungen. Selbst die aus steuerrechtlichen Gründen (drohender Verlust der Gemeinnützigkeit) erforderliche Satzungsänderung meisterte Helms zusammen mit seinem Stellvertreter Rolf Bratzke (Post SV Itzehoe) aufgrund guter Vorarbeit im Rekordtempo, so dass die Versammlung nach gut zwei Stunden ihr glückliches Ende fand.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen