zur Navigation springen

Alemannia Wilster geht gegen den SC Neuenkirchen überraschend 0:5 ein

vom

Saisonauftakt in der Fußball-Kreisliga mit zwei Spielen: Wesseln schlägt Marne mit 2:1

shz.de von
erstellt am 05.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Brunsbüttel | Im Rahmen der Saisoneröffnung in Brunsbüttel gab es am Sonnabend zwei vorgezogene Spiele in der Fußball-Kreisliga West. Dabei handelt es sich nominell um Partien des 19. Spieltages. Während sich der ABC Wesseln mit 2:1 gegen den Marner TV die ersten Punkte im neuen Spieljahr sicherte, fuhr Aufsteiger SC Neuenkirchen mit 5:0 über Verbandsliga-Absteiger Alemannia Wilster einen unerwartet hohen Sieg ein.

ABC Wesseln - Marner TV 2:1 (1:1). Gelungener Start in die neue Saison für die Wesselner. "Diesmal hatten wir das Glück, das wir in der Vorsaison nicht hatten. Die Mannschaft wurde für ihre kämpferische Leistung belohnt", freute sich ABC-Trainer Axel Paulsen. Das erste Tor der neuen Saison ging in der achten Minute auf das Konto von Dennis Papenfuß, der nach einem Konter am Marner Keeper vorbei zog und mit links die Kugel zum 1:0 einschob. Kurz vor der Pause (Pascal Oesau/43.) glichen die Marner aus. Im zweiten Durchgang entschied Manuel Bockhorn (65.) ebenfalls nach einer Einzelleistung die Partie. Papenfuß verpasste in der 75. Minute noch eine hundertprozentige Torchance zum dritten Wesselner Treffer. Beide Teams beendeten die Partie zu zehnt. Der Marner Christoph Siegmund (75.) nach wiederholtem Foulspiel und Bockhorn (88.) nach Foul- und Handspiel sahen jeweils gelb-rot.

Bes. Vorkommnis: Die Partie musste nach einem heftigen Gewitterschauer für fünf Minuten unterbrochen werden.

Tore: 1:0 Papenfuß (8.), 1:1 Oesau (43.), 2:1 Bockhorn (65.).

Gelb-Rot: Siegmund (75./Marne/wdh. Foulspiel), Bockhorn (88./Wesseln/Foul- und Handspiel).

Alemannia Wilster - SC Neuenkirchen 0:5 (0:1). Was für ein Auftakt für den Neuling SCN und was für ein Debakel für den Verbandsliga-Absteiger. Mit einem Freistoß brachte Nico Hornke den Aufsteiger sieben Minuten vor der Pause in Führung. Bis zur 70. Minute blieb es bei diesem knappen Ergebnis, ehe Hinrich Schröder mit einem Eigentor den Zusammenbruch der Alemannen einleitete. Andre Peterson (76.), Christoph Fehlberg (80.) und Michael Dethlefs (88.) bauten das Ergebnis überraschend auf 5:0 aus. Ein aus Wilsteraner Sicht regulär erzielter Treffer zum vermeintlichen 1:2 hatte wegen einer angeblichen Abseitsstellung keine Anerkennung gefunden. Tore: 0:1 N. Hornke (38.), 0:2 Schröder (70./Eigentor), 0:3 Peterson (76.), 0:4 Fehlberg (80.), 0:5 Dethlefs (85.).

Gelb-Rot: Heutmann (80./Wilster/Handspiel).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen