Achtbar geschlagen

Großer Einsatz war gefragt - wie hier  von  Steinburgs Justin Bührmann (rechts) gegen Holsteins Rasmus Tobinski. Foto: gs
1 von 1
Großer Einsatz war gefragt - wie hier von Steinburgs Justin Bührmann (rechts) gegen Holsteins Rasmus Tobinski. Foto: gs

Fußball-Landespokal, C-Junioren: JFV Steinburg unterliegt Holstein Kiel mit 0:4

shz.de von
18. Mai 2013, 03:59 Uhr

krempe | Am Ende musste die Fußball-C-Jugend des JFV Steinburg dem großen Favoriten vor rund 100 Zuschauern doch den Vortritt lassen: Dennoch zogen sich die Schützlinge von Trainer Thorsten Maruhn am Donnerstagabend beim 0:4 (0:2) im Halbfinale des Landespokals gegen den zwei Klassen höher spielenden Regionalligisten Holstein Kiel sehr achtbar aus der Affäre. In den Runden zuvor hatte das Team aus der Landeshauptstadt seinen Gegnern jeweils zweistellig eingeschenkt.

Wie nicht anders zu erwarten war, präsentierten die "Jungstörche" die reifere Spielanlage und dominierten die Partie über weite Strecken. Allerdings hätten es die Steinburger durchaus nochmal spannend machen können, nachdem sie durch die Gegentreffer in der 17. und 30. Minute mit 0:2 hinten gelegen hatten. Gleich zweimal hatte JFV-Offensivmann Neven Manns (33., 34.) die große Chance, sein Team noch einmal heranzubringen. Auch im zweiten Durchgang wehrten sich die Steinburger tapfer und hielten sich weitgehend an die taktische Marschroute, die weiteren Gegentore fielen in der 50. und 65. Minute. Die Kontermöglichkeiten spielte der JFV im zweiten Durchgang allerdings nicht mehr konsequent zu Ende. "Trotzdem bin ich nicht unzufrieden", lobte Maruhn sein Team. "Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen