Frauen-Fußball : HU ist zu stark für Neuenbrook/Rethwisch

Avatar_shz von 24. Juni 2021, 09:40 Uhr

shz+ Logo
Neuenbrooks Henrike Weisner (Bildmitte) setzt sich gegen HU-Spielerin Nagorny durch.
Neuenbrooks Henrike Weisner (Bildmitte) setzt sich gegen HU-Spielerin Nagorny durch.

Nach dem 0:13 (0:5) ist für das Team von Trainer Lars Lühmann gegen den SV Henstedt-Ulzburg im Halbfinale des Fußball-Landespokals Endstation.

Rethwisch | Es war von vornherein ein Kampf zwischen David und Goliath. Aber anders als in der biblischen Vorlage blieb der Außenseiter hier ohne jegliche Chance. Kein Wunder: Der Favorit leistete sich gegen den SH-Ligisten nicht den Luxus der Überheblichkeit, sondern zeigte von der der ersten Sekunde an ein Höchstmaß an Konzentration, Laufbereitschaft und körper...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen