zur Navigation springen

Handball-Landesliga Frauen : 45 Minuten auf Augenhöhe

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Münsterdorf unterliegt Spitzenreiter Mönkeberg/Schönkirchen 27:31

von
erstellt am 23.Feb.2016 | 07:00 Uhr

Achtbar geschlagen: Die Handball-Landesliga Frauen der HSG Kremperheide/Münsterdorf unterlagen dem Tabellenführer und hohen Meisterschaftsfavoriten HSG Mönkeberg/Schönkirchen in der Münsterdorfer Sporthalle nach sehr gutem Spiel und großem kämpferischen Einsatz mit 27:31 (18:17).

Es sollte keine leichte Partie für die Steinburgerinnen werden, da verletzungs- und kranheitsbedingt viele Spielerinnen fehlten. Der Kader war dementsprechend klein. Dennoch waren die Gastgeberinnen entschlossen, die zwei Punkte nach Münsterdorf zu holen, kamen gleich gut ins Spiel und gingen mit starker Abwehrleistung und schnellen Tempogegenstößen in Führung. Zwischenzeitlich konnten sich die Steinburgerinnen bis auf vier Tore (12:8) absetzen. Leichte Konzentrationsschwächen in den Angriffen und kleine Fehler in der Abwehr führten jedoch dazu, dass die Gäste wieder aufholten und zur Pause nur noch 17:18 zurücklagen.

Auch nach dem Seitenwechsel wirkten die Gastgeberinnen teilweise sehr unkonzentriert. Im Angriff unterliefen ihnen einige taktische Fehler, die der Gegner sofort ausnutzte und zum ersten Mal die Führung übernahm. Allerdings kämpften die Steinburgerinnen weiter um jeden Ball, so dass es bis zur 45.Minute eine Partie auf Augenhöhe blieb. Aufgrund der vielen Ausfälle reichte die Kraft jedoch nicht mehr bis zum Ende, so dass die Gäste noch einen Vier-Tore-Vorsprung zum 31:27-Sieg herauswerfen konnten.

Kremperheide/Münsterdorf: Anne Rüter, Lina Hinze 10, Frederike Schwarz 1, Lina Sandkamp 7, Kristin Brandt 2, Jule Hinze 3, Laura Sandkamp 4, Deike Müseler, Kristin Renk (TW)


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert