zur Navigation springen

Schwimmen : 28 Klubs beim Störpokal

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Bei der 21. Auflage erwartet der SC Itzehoe über 460 Starter.

Am kommenden Sonnabend, 22. Februar, steht die Schwimmabteilung des SC Itzehoe vor einer besonderen Herausforderung. Zum 21. Mal veranstaltet der SCI den Störpokal im Itzehoer Schwimmzentrum, das an diesem Tag für die Öffentlichkeit geschlossen bleibt.

2203 Starts von 467 Teilnehmern sind ein Beleg dafür, dass diese Großveranstaltung bei den Schwimmern sehr beliebt ist. Ab neun Uhr werden vor allem Nachwuchsschwimmer/innen den Kampf um Zeiten und Platzierungen aufnehmen.

Was im Jahre 1994 begann, entwickelte sich über die Jahre zu einer Tradition. Vor nunmehr 20 Jahren richtete der SC Itzehoe (damals noch als MTV Itzehoe) erstmalig einen eigenen Schwimmwettkampf auf der 50m Bahn im Itzehoer Schwimmzentrum aus. Als mit der Planung begonnen wurde, ahnte noch niemand, dass sich der Störpokal zu einem Großereignis entwickeln würde. Im vergangenen Jahr feierten die Itzehoer das 20. Jubiläum und auch in diesem Jahr wird es einen großen Wettkampf mit 28 Vereinen aus ganz Schleswig-Holstein, Hamburg und Berlin geben. Informationen zum Wettkampf gibt es auf der Homepage www.schwimmen-itzehoe.de.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Feb.2014 | 05:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen