zur Navigation springen

Wilder Westen in Schwabe

vom

Am Wochenende steigen auf der Reitanlage Sievers die Landesmeisterschaften im Westernreiten

shz.de von
erstellt am 08.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Schwabe | Am Wochenende (9. bis 11. August) ist das Pferde- und Reiterland Schleswig-Holstein Gastgeber für eine weitere Facette des Reitsports. Auf der Reitanlage der Familie Sievers in Schwabe bei Rendsburg findet eines der wichtigsten Events für die Westernreiter aus den drei nördlichsten Bundesländer statt. Hierbei reiten die besten Westernreiter von Hamburg und Schleswig-Holstein, sowie Mecklenburg-Vorpommern am Wochenende um die Siegerpokale, die begehrte Meisterschaftsschärpe und um den Titel Landesmeister 2013.

Veranstalter der drei Turniertage ist die Erste Westernreiter Union (EWU) Hamburg-Schleswig-Holstein. Hierbei werden normale Leistungsklassen Prüfungen ausgetragen und am Sonnabend und Sonntag geht es in vielen Klassen für die besten Reiter der beiden höchsten Turnierleistungsklassen - der Leistungsklassen eins und zwei - um den begehrten Landesmeistertitel. Die Prüfungen beginnen am Freitag ab 9.30 Uhr, am den beiden folgenden Tagen ab 8.30 Uhr und 7.30 Uhr. An den drei Wettkampftagen werden um die 600 Starter in die über 55 Prüfungen gehen. Hierbei ist mit der Leistungsklasse vier (der sogenannten Einsteigerklasse), mit Jungpferdeprüfungen für die jungen Pferde und Prüfungen der Leistungsklasse eins, sowie Meisterschaftsklassen der Profis für alle Reiter- und Pferdkombinationen eine geeignete Klasse dabei. Die Vielzahl der Prüfungen zeigt, wie facettenreich das Westernreiten ist.

Ein besonderes Highlight für Reiningreiter wird mit Sicherheit das Finale für den von Gomeier gesponserten Reiningcup sein. Dieser Höhepunkt steigt am Sonntag ab 12.50 Uhr. Dem Sieger winkt am Ende des Jahres ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro. Zudem geht es für die Reiter aus Hamburg-Schleswig-Holstein um Punkte für den Nordcup. Vor allem am Sonntag wird im Western Riding und Superhorse um die Landesmeistertitel geritten.Weitere Informationen und Zeitplan unter: www.ewu-westernreiten.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen