zur Navigation springen

Reitsport : Vorhang auf zum finalen Akt

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Das Maiturnier des Reit- und Fahrvereins Borgstedt lockt ein letztes Mal auf die gewohnte Anlage an der B203.

Ein letztes Mal wird sich die Reitsportszene aus dem Norden auf der Anlage an der Bundesstraße 203 des Reit- und Fahrvereins Borgstedt versammeln. Weil der Pachtvertrag wegen für das Gelände wegen des Verkaufs nicht verlängert wurde (die Landeszeitung berichtete), trägt der Verein sein beliebtes Turnier an diesem Wochenende letztmalig an dieser gewohnten Stätte aus.

Zum Abschied hat der RuFV Borgstedt keine Kosten und Mühen gescheut, um an den beiden Tagen vielfältigen Reitsport, vom Führzügelwettbewerb bis zur Springprüfung Klasse S *mit Siegerrunde, zu bieten. Knapp 80 Helfer sind rund um den ersten Vorsitzenden Benjamin Bollmus im Einsatz, wie dieser berichtet: „Die Vorbereitungen laufen und sind fast abgeschlossen. Jetzt sind nur noch Kleinigkeiten zu erledigen.“ Jeweils um 7 Uhr fällt am Sonnabend sowie am Sonntag der Startschuss für die finalen Prüfungen auf dem Gelände an der B 203. Insgesamt stehen 26 Prüfungen, davon zehn in der Dressur und 16 im Springen, auf dem Programm, die auf vier verschiedenen Plätzen parallel ausgetragen werden. „Es liegen 1600 Nennungen von 500 Reitern vor. Die Prüfungen sind ausgelastet. Wir haben in diesem Jahr erneut Beschränkungen der Teilnehmerzahlen ausgeschrieben, damit wir das Turnier an zwei Tagen durchführen können“, so Bollmus. Höhepunkt in diesem Jahr ist die Springprüfung der Klasse S* mit Siegerrunde am Sonntag um 16.15 Uhr, zu der 62 Paare genannt haben.

Doch auch wenn ein bisschen Wehmut bei der diesjährigen Ausrichtung mitschwingt, und zwar nicht nur bei den Organisatoren, sondern auch bei Teilnehmern, versucht der Verein einen neuen geeigneten Austragungsort zu finden, wie Bollmus betont: „Es gibt noch keine Neuigkeit bezüglich eines neuen Standortes. Wir sind weiter auf der Suche, und es erweist sich als schwierig, da viele Pachtverträge langfristig geschlossen sind. Dennoch begeben wir uns nach dem Turnier weiter intensiv auf die Suche.“ Ein geeignetes Gelände sollte eine Größe von vier bis fünf Hektar haben und in der Nähe von Borgstedt liegen.

Der Zeitplan
SONNABEND

Springen

Platz 1: 7 Uhr: Springpferdeprfg. Kl. A* 4-jährig. 9 Uhr: Springpferdeprfg. Kl. A**5+6-jährig (1. Abteilung). 11 Uhr: Springpferdeprfg. Kl. A** 5+6-jährig (2. Abteilung). 13 Uhr: Springprfg. Kl. M* LK 3+4 (1. Abteilung). 14.45 Uhr: Springprfg. Kl. M* LK 3+4 (2. Abteilung). 16.30 Uhr: Punktespringprfg.Kl. S LK 1-3.

Platz 2: 7.15 Uhr: Stilspringwettbewerb Kl. E. 8.20 Uhr: Springprfg. Kl. L (geschlossen) (1. Abteilung). 10 Uhr: Springprfg. Kl. L (geschlossen) (2. Abteilung). 11.45 Uhr: Springprfg. Kl. A* (1. Abteilung). 13.10 Uhr: Springprfg. Kl. A* (2. Abteilung). 14.40 Uhr: Reiter WB. 16 Uhr: Stilspringprfg. Kl. A* (geschlossen) (1. Abteilung). 17.30 Uhr: Stilspringprfg. Kl. A* (geschlossen) (2. Abteilung).

Dressur

Platz 1: 7.30 Uhr: Dressurprfg. Kl. A LK 6 zu zweit (A6/2). 9.15 Uhr: Dressurprfg. Kl. L-Trense (geschlossen) (L4). 13 Uhr: Dressurprfg. Kl. L-Kandare (L6).

 

SONNTAG

Springen

Platz 1: 7 Uhr: Springpferde Kl.L 5+6-jährig (1. Abteilung). 8.45 Uhr: Springpferde Kl.L 5+6-jährig (2. Abteilung). 10.30 Uhr: Springpferde Kl. M 6-jährig. 12.15 Uhr: Springprfg. Kl. M** (1. Abteilung). 14 Uhr: Springprfg. Kl. M** (2. Abteilung). 15.45 Uhr: Führzügel. 16.15 Uhr: Springprfg. Kl. S mit Siegerrunde.

Platz 2: 8.30 Uhr: Springprfg. Kl. A** (geschlossen). 10.30 Uhr: Stilspringprfg. Kl. L (1. Abteilung). 12.30 Uhr: Stilspringprfg. Kl. L (2. Abteilung). 14.30 Uhr: Springreiter WB.

Dressur

Platz 1: 7.30 Uhr: Dressurreiterprfg. KL. A LK 5+6 zu zweit (RA1/2). 9.30 Uhr: Dressurprfg. Kl. A LK 5 zu zweit (geschl.) (A6/2). 11.30 Uhr: Dressurwettbewerb Kl. E (zu viert, Aufg. E1). 12.30 Uhr: Dressurprfg. Kl. M* (M4).

Halle: 7 Uhr: Dressurprfg. Kl. M** (M8). 12.30 Uhr: Dressurprfg. Kl. S (S3).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert