zur Navigation springen

Verbandsliga: Abbruch kommt OTSV gelegen

vom

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kiel | Osterrönfelds Trainer Olaf Lehmann konnte seine Ironie nur schwer verbergen. "Die Schiedsrichterin hat das Spiel nach der ersten Halbzeit dann leider abgebrochen", lautete sein nicht ganz ernst gemeinter Kommentar. Nach 45 Minuten holte die Unparteiische Tanja Petersen (SV Peissen) die Spieler des Suchsdorfer SV und des OTSV gestern Abend nicht wieder aus der Kabine. Das Unwetter inklusive Blitz und Donner ließ keine Fortsetzung der Partie in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost zu. Bis dahin führten die Gastgeber mit 2:0, was Lehmanns Aussage erklärt. Der Coach sah sein Team bereits nach 25 Minuten durch Tore von Maik Gutzeit (2.) und Ardian Stubbla (25.) im Hintertreffen und konnte mit dem Abbruch gut leben.

Wann die Partie in dem eh schon engen Terminkalender neu angesetzt wird, steht noch nicht fest. Gut möglich, dass der eigentlich freie Pfingstmontag nun herhalten muss.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen