zur Navigation springen

TuS Nortorf empfängt den frisch gebackenen Meister

vom

shz.de von
erstellt am 15.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Nortorf | In einem Nachholspiel der Fußball-Verbandsliga Süd-West empfängt der stark abstiegsbedrohte TuS Nortorf heute Abend um 19 Uhr den frisch gebackenen Meister Polizei-SV Union Neumünster.

Und unterschiedlicher könnten die Gemütslagen nicht sein. Während die "Ordnungshüter" seit dem jüngsten 3:2-Erfolg am Sonntag beim FC Reher/Puls als Titelträger und Aufsteiger in die Schleswig-Holstein-Liga vorzeitig feststehen, muss der TuS Nortorf als Fünfzehnter und überdies nach siebzehn sieglosen Spielen in Serie mehr denn je um den Klassenerhalt bangen. "Ich gehe nicht davon aus, dass der PSV in den letzten Partien irgendetwas zu verschenken hat, denn man wird sich keine Wettbewerbsverzerrung nachsagen lassen wollen", rechnet Nortorfs Trainer Thomas Arndt nicht mit Schützenhilfe seines Ex-Vereins. Vielmehr will er mit seiner Mannschaft auf dem Platz sportlich Paroli bieten: "Schon im Hinspiel haben wir lange Zeit gut gestanden und nur durch Standards verloren. Das werden wir erneut probieren."

Zustimmung zu seiner Annahme erfährt Arndt von PSV-Meistertrainer Patrick Nöhren. "Wir haben jetzt 80 plus X Punkte als Ziel ausgegeben, wollen ungeschlagen bleiben und das i-Tüpfelchen auf den Titel setzen", ist Nöhren sehr bedacht darauf, "dass wir der sportlichen Fairness gerecht werden." Bei den Blau-Weiß-Roten werden Maximilian Arndt (Knieprobleme), Eike Bruhn (Zerrung), Robin Sielken (Knieverletzung) und Kim Hülsen (Rückenschmerzen) fehlen. Derweil steht Kapitän Alexander Klucker wieder im Aufgebot der Mittelholsteiner. Restprogramm TuS Nortorf: PSV Neumünster (H/1.), TSV Gadeland (H/8.), SG Oelixdorf/Nordoe (A/16.), SV Henstedt-Ulzburg II (A/12.), FC Itzehoe (H/2.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen