zur Navigation springen

Nortorf : SG Athletico dominiert beim Nortorfer Stadtlauf

vom

Stefanie Zietan und Philipp Müller holen sich den Sieg im Hauptlauf über zehn Kilometer. Frühsommerliches Wetter lockt viele Zuschauer an die Strecke.

shz.de von
erstellt am 08.Mai.2013 | 08:46 Uhr

Nortorf | Ob Christian Zeitz vom THW Kiel, Franck Ribéry vom FC Bayern München oder Fußballnationalspieler Bastian Schweinsteiger - alle drei Sportstars schienen beim Nortorfer Stadtlauf am Start zu gewesen zu sein. Es waren allerdings nur ihre Trikots, in denen Läuferinnen und Läufer das Nortorfer Stadtgebiet unsicher machten.

Bei der 22. Auflage des Lauf-Events jubelten zahlreiche Zuschauer dem Läufer-Nachwuchs zu, der zum Auftakt die 300 Meter lange Strecke des Bambinilaufs bewältigte. Anschließend machten sich 120 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2002 bis 2006 auf den einen Kilometer langen Rundkurs, der zweimal durchlaufen wurde. Fußballer Luca Fynn Reimers von der E- Jugend des TuS Nortorf überquerte nach 8:39 Minuten als Erster die Ziellinie, bei den Mädchen war Jessica Klösel von der Leichtathletikgruppe des TuS Nortorf mit 9:56 Minuten die Schnellste. Im Jugendlauf über fünf Kilometer war Jan Renke Irps von der Gemeinschaftsschule Nortorf mit 19:28 Minuten der schnellste der 200 Starter. Svenja Sachau war mit 22:23 Minuten bei den weiblichen Vertreterinnen der Jahrgänge nicht zu schlagen.

Den Jedermannlauf dominierten die Läufer und Läuferinnen der Ausdauer- und Leichtathletikgruppe des VfL Bokel. Florian Behrens (18:14 Minuten) und Meirit Tschullik (20:48 Min.) stand ganz oben auf dem Siegerpodest. Den Hauptlauf (10 km) entschieden Philipp Müller (33:32 Min.) und Stefanie Zietan (40:02 Min.) für sich - beide starteten für die SG Athletico Büdelsdorf.

Über 800 begeisterte Läuferinnen und Läufer hatten sich in die Starterlisten eingetragen. Zahlreiche Zuschauer an der Strecke oder auf dem Marktplatz bei Start und Ziel genossen die Sonne und feuerten die Athleten an. Ein Umstand, der Cheforganisator Ingo Sienknecht ein Lächeln ins Gesicht zauberte. Viele hatten offensichtlich das Wetter abgewartet. Aber weil Petrus einen guten Tag erwischt hatte, gingen zahlreiche Anmeldungen noch kurz vor dem Start ein. Die Teilnehmerzahl sei im Vergleich zum Vorjahr konstant geblieben, so Sienknecht. Enttäuscht sei er lediglich über die geringe Resonanz beim Gemeinde- Staffellaufes. "Nur" zehn Gemeinden absolvierten mit je sechs Startern die einen Kilometer lange Strecke. Der Gastgeber peilte nach zuletzt drei Siegen in Folge den vierten Erfolg an. Aber die Gemeinde Bargstedt, immerhin Rekordgewinner in dieser Kategorie, machte den Nortorfern einen Strich durch die Rechnung und holte sich mal wieder Platz eins.

Die Chance zur Revanche bietet sich im nächsten Jahr. Dann werden die Alt-Herren-Fußballer des TuS Nortorf hoffentlich auch den 23. Stadtlauf organisieren. Seit neun Jahren zeichnen sie für diese Veranstaltung verantwortlich. "Das entstand damals aus einer Bierlaune heraus", so Sienknecht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen