zur Navigation springen

Rendsburger Ruderer weiter auf Erfolgskurs

vom

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 10:02 Uhr

Bremen | Sie zählt mit bis zu 3000 Teilnehmern zu den größten deutschen Ruderregatten - die Große Bremer Regatta. Bei der 106. Auflage dieser Traditionsveranstaltung schrieben die Nachwuchsruderer des Rendsburger Rudervereins durch eine Vielzahl hervorragender Leistungen eine Menge positive Schlagzeilen.

So konnte die 17-jährige Carina Mevs, die zur Zeit im Sportinternat Ratzeburg lebt und trainiert, drei von vier Rennen im Juniorinnen A Einer für sich entscheiden. Im vierten Rennen musste sich Mevs nur knapp einer Ruderin vom

Team Nord West geschlagen geben und wurde Zweite. Sehr überzeugend präsentierte sich Denise Bernau vom RRV mit ihrer Partnerin Anne Tjorven Büßen vom Ruderklub Flensburg im Juniorinnen B Doppelzweier der 15- und 16-Jährigen. An beiden Tagen gewann das Duo Bernau/Büßen ihre Rennen mit deutlichem Vorsprung vor der Konkurrenz aus dem norddeutschem Raum.

Erik Greve, ebenfalls vom Rendsburger Ruder Verein, vervollständigte die Rendsburger Erfolgsbilanz mit einem Sieg und einem zweiten Platz im Junioren B Leichtgewichts-Einer. Nach einem verhaltenem Saisonauftakt in Lübeck eine Woche zuvor lieferte Erik auf der 1500 Meter-Distanz in Bremen den Beweis für seine kämpferischen Qualitäten. Für die Rendsburger Ruderer steht als nächstes die Kölner DRV Junioren Regatta am kommenden Wochenende auf dem Plan. Vom 18. bis 19. Mai werden sie sich hier erstmalig der bundesdeutschen Konkurrenz stellen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen