zur Navigation springen

Pauline Schmidt mit ganz starker Vorstellung

vom

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Rendsburg | Pauline Schmidt, talentierte Nachwuchsturnerin des Rendsburger TSV, ist nicht nur in Schleswig-Holstein spitze. Beim bundesoffenen Elbcup 2013, der im Rahmen der Hamburger Meisterschaft in der AK 9 stattfand, siegte die Rendsburgerin mit 59,750 Punkten und wurde damit vor Emma Malewski (Hamburger Turnerschaft von 1816) mit 59,600 Punkten Hamburger Meisterin. Geturnt wurde an den Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden.

Zusammen mit Sirka Müller-Thomsen (Eckernförder MTV) und Annika Knutzen (VfL Pinneberg/beide AK 9) nahm Schmidt auch am hochklassig besetzten Pokal des Rheinischen Turnerbundes in Bergisch-Gladbach teil. Von 31 Turnerinnen gab es für Schmidt Rang 17 (54,750 Punkte). Damit war sie die beste Teilnehmerin aus Schleswig-Holstein. Für Pauline Schmidt war bei diesem Wettkampf mehr drin. Sie stürzte jedoch zweimal vom Balken und vergab damit eine bessere Platzierung. Ohne den Abgang vom Gerät wäre wohl eine Platzierung um Rang zehn drin gewesen. Dennoch war Nadika Ludwig, Trainerin des Leistungszentrum Kiel, mit der Leistung ihres Schützlings zufrieden. "Solch eine Platzierung hat es lange nicht mehr auf dieser Ebene gegeben", meinte Ludwig.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen