Pascal Völkl und Ole Hamann verpassen den Zwischenlauf

 Foto: Görlitz
Foto: Görlitz

Avatar_shz von
09. August 2011, 03:59 Uhr

jena | Ole Hamann (LG Rendsburg/Büdelsdorf) und Pascal Völkl (MTSV Hohenwestedt/auf dem Foto rechts) haben ihr Ziel, bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der B- und A-Jugend über 110 m Hürden jeweils in den Zwischenlauf zu kommen, nicht erreicht. Beide schieden in ihren Vorläufen bereits aus. Der B-Jugendliche Hamann war jedoch dicht dran. In seinem Vorlauf lief er 14,97 Sekunden und verpasste damit den Zwischenlauf nur um 3/100 Sekunden. "Ich bin verkrampft gelaufen und habe auch einige Hürden gerissen", meinte der LG-Athlet. Trost fand er allein in der Tatsache, dass er im Gegensatz zum Vorjahr nicht disqualifiziert wurde. Der A-Jugendliche Pascal Völkl lief in seinem Vorlauf 15,09 Sekunden und schied als Vierter aus. "Pascal konnte sich nicht im Bereich seiner Bestzeit von 14,61 Sekunden bewegen. Somit gab es für ihn keine Chance, den Zwischenlauf zu erreichen", meinte Trainer Dirk Richter. Prächtig schlug sich der B-Jugendliche Joshua Bluhm. Der frühere Langwedeler (jetzt TSV Bayer 04 Leverkusen) belegte über 100 m mit einer Zeit von 11,17 Sekunden einen hervorragenden sechsten Platz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker