zur Navigation springen

Osterrönfelder TSV ohne Acht nach Suchsdorf

vom

shz.de von
erstellt am 15.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Osterrönfeld | Das konnte Olaf Lehmann nun gar nicht gebrauchen. Mit zwei Platzverweisen im Heimspiel gegen den Eckernförder SV am vergangenen Sonnabend hat sich der Fußball-Verbandsligist Osterrönfelder TSV vor dem Auswärtsspiel beim Tabellenachten Suchsdorfer SV selbst in Personalnot gebracht (heute, 19 Uhr). So ist das Improvisationstalent des OTSV-Trainers gefragt.

Abwehrspieler Felix Mosebach und Angreifer Sascha Thomsen jedenfalls werden in der entscheidenden Phase des Abstiegskampfes vorerst nicht zur Verfügung stehen. "Das ist natürlich bitter und völlig unnötig", sagt der Coach, der aber nicht weiter hadern will, sondern mit Zuversicht an die nächste Aufgabe herangeht. Immerhin ist die positive Erkenntnis des torlosen Remis gegen den ESV, dass seine Mannschaft eine Stunde lang in doppelter Unterzahl keine gefährlichen Aktionen des Gegners zuließ. "Wir stehen im Zentrum im Moment sehr stabil", findet der Coach. Nur drei Gegentore in den letzten fünf Partien unterstreichen diese These.

Leider werden in Suchsdorf nicht nur Thomsen und Mosebach fehlen. Nils Claussen, Florian Medewitz, Hauke Horstmann, Felix Weihmann, Jascha Piotraschke und Torhüter Björn Schlunke sind ebenfalls nicht dabei. Die Mannschaft stellt sich also beinahe von alleine auf. "Da müssen wir durch", hält sich Lehmann nicht lange mit der angespannten Personallage auf. Einstellung und die physische Leistung stimmten zuletzt. Das wurde gegen Eckernförde bei Neun gegen Elf deutlich. Und in Suchsdorf heute beginnt die Partie ja auch zunächst einmal mit Elf gegen Elf.

Restprogramm Osterrönfelder TSV: Suchsdorfer SV (A/8.), Inter Türkspor Kiel (A/6.), Rendsburger TSV (H/4.), TSV Klausdorf (A/2.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen