zur Navigation springen

Nicht kaltschnäuzig genug

vom

Verbandsliga Nord-Ost: Büdelsdorfer TSV unterliegt beim Eckernförder SV mit 0:2

Eckernförde | Nach dem 2:1-Sieg im Pokal in der Vorwoche, haben die Fußballer des Büdelsdorfer TSV erneut beim Eckernförder SV verloren. Zum Saisonauftakt der Verbandsliga Nord-Ost kassierte das Team von Trainer Frank Kock eine 0:2 (0:1)-Niederlage.

Der heftige Sturzregen war gerade vorbeigezogen, sodass der Anpfiff bei strahlendem Sonnenschein beginnen konnte. Doch viel Glanz versprühten die Hausherren gegen den BTSV anfangs nicht. Im Gegenteil. Der Gast mit seiner sehr jungen Mannschaft war am Drücker und konnte durch Niklas Knutzen (10.) und Malte Ellwardt zwei Großchancen verbuchen. Beide Male rettete Tim Steingräber im ESV-Tor in höchster Not. "Büdelsdorf hat sich gut auf uns eingestellt", fand Eckernfördes Trainer Stefan Mackeprang. "Es hat ein bisschen gedauert, bis wir im Spiel drin waren." Nach 26 Minuten hatte dann der ESV seine bis dato besten Möglichkeiten, doch Marc Medler brachte das Leder zweimal aus kurzer Distanz nicht im BTSV-Tor unter. Auffällig war, dass die Büdelsdorfer auf der linken Abwehrseite Probleme hatten, wo Matteo Philippsen auf ungewohnter Position verteidigte. Über diese Seite fiel auch das 1:0 für den ESV. Jörn Radke hatte flach in die Mitte gepasst, wo Victor Buchholz einschob (34.). Bis zur Pause vergaben Torben Hindersmann (40.) und Buchholz (44., Pfostentreffer) eine höhere Pausenführung für die Gastgeber.

Nach dem Wechsel gehörte die Anfangsviertelstunde wieder den Büdelsdorfern. Die Youngster von Trainer Frank Kock erspielten sich ein optisches Übergewicht und hatten durch Mats Henke nach gut einer Stunde die dicke Chance den Ausgleich zu besorgen, doch wieder war Steingräber zur Stelle. Mackeprang forderte nun von der Seitenlinie immer wieder Anweisungen von seinem Kapitän Henning Ströh ein. Dies tat dem Team gut, und nach 77 Minuten besorgte Arne Meggers, der in der Mittelfeldzentrale ein gutes Spiel machte, das 2:0. "Die Art und Weise wie meine Mannschaft hier aufgetreten ist, war in Ordnung", sagte BTSV-Coach Frank Kock und fügte hinzu: "Die individuellen Fehler haben zu den Gegentoren geführt. Außerdem fehlt den jungen Spielern bei uns das Ausgebuffte."

Die nächste Chance, diesen Rückstand an Erfahrung aufzuholen gibt es schon am Mittwoch, wenn der BTSV den TSV Klausdorf zur Heimpremiere empfängt. BTSV: Wulff - Bornholdt, Rechner, Peters, Philippsen - Drews (76. Lehmann), Wiese - Ellwardt (69. Kasparek), Reiser, Henke - Knutzen (86. Voigt).

SR: Amponsah (Holstein Kiel). - Zuschauer: 120.

Tore: 1:0 Buchholz (34.), 2:0 Meggers (77.).

zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen