Fussball-Landespokal : Nach 2:1 noch 2:6 – TuS Rotenhof bricht gegen Lübeck erst am Ende ein

Avatar_shz von 17. September 2020, 13:30 Uhr

shz+ Logo
Mit viel Verve warfen sich die Rotenhöfer in die Zweikämpfe, so wie in dieser Szene Nick-Ole Lehmann (blaues Trikot) gegen Lübecks Marc Lindenberg.
Mit viel Verve warfen sich die Rotenhöfer in die Zweikämpfe, so wie in dieser Szene Nick-Ole Lehmann (blaues Trikot) gegen Lübecks Marc Lindenberg.

Der Landesligist zieht sich gegen den Regionalligisten im Achtelfinale des Landespokals mehr als achtbar aus der Affäre.

Rendsburg | Am Ende war das Ergebnis dann doch ein bisschen zu deutlich. Darin waren sich im Lager des TuS Rotenhof alle einig. Im Achtelfinale des Fußball-Landespokals hatte der Landesligist am Mittwochabend bis zur 68. Minute gegen den Regionalligisten 1. FC Phönix Lübeck eine 2:1-Führung verteidigt. Nach dem Abpfiff von Schiedsrichter Dajinder Pabla (TuS Jeven...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen