LG Rendsburg weiter unter den Top Ten

Nicht nur im Weitsprung stark: Marietheres Beier von der LG Rendsburg ist die Nummer eins über die 75 m-Sprint und im Ballwurf in ihrer Altersklasse. Foto: Müller
Nicht nur im Weitsprung stark: Marietheres Beier von der LG Rendsburg ist die Nummer eins über die 75 m-Sprint und im Ballwurf in ihrer Altersklasse. Foto: Müller

In der Rangliste der besten Leichtathletik-Vereine des Landes kletterte die LG Rendsburg/Büdelsdorf vom siebten auf den sechsten Platz.

Avatar_shz von
16. Januar 2009, 04:59 Uhr

Rendsburg | Auch im abgelaufenen Leichtathletik-Jahr zeigt sich - die Entscheidung der Leichtathletik-Abteilungen des Büdelsdorfer TSV und Rendsburger TSV, ab dem Bereich der Schülerklasse B (12/13) eine LG zu gründen, zahlt sich weiter aus. Seit Gründung der LG im Jahre 2006 geht es ständig voran. Nach dem Premierenjahr 2006 (Platz 14) rangiert die LG nach Rang sieben (2007) nunmehr auf Platz sechs im Jahre 2008. In dieser Rangliste sind die Platzierungen von eins bis sechs bei Landesmeisterschaften der Männer/Frauen, männliche/weibliche Jugend, Schüler/Schülerinnen und Senioren/Seniorinnen erfasst. Stark verbessert hat sich der TuS Rotenhof mit Platz 37 (Vorjahr 53). Auch die SG Athletico Büdelsdorf wird wieder unter den 40 besten Vereinen im Lande geführt (40/Vorjahr 43).

LG RD/BüdelsdorfDie Festigung des Platzes unter den Top Ten hat die LG besonders der Schülerklasse (14/15 Jahre) und den Senioren/Seniorinnen zu verdanken. In der Schülerklasse hat die LG mit sieben Meisterschaften Rang fünf untermauert. Dafür stehen besonders Ole Hamann, Fabian Philipp, Jannes Bantje und Jan Clausen. Auch bei den Senioren/Senioren hat die LG ihr hohes Niveau gehalten (sieben/Vorjahr sechs). Die Garanten dafür sind Angelika Clauß, Silke Drews, Manfred Hilpert und Hans Meeder.

Groß war der Sprung bei der Jugend - von 26 auf 13. Kimberly Jeß und Laura Borchers (beide Jugend B) sorgten hier für Titelehren. Einzig im Männer/Frauen-Bereich ist die LG nicht vertreten. Für das Jahr 2009 könnte sich das ändern, denn Langstreckler Pascal Dethlefs kehrt nach Beendigung seiner Ausbildung in Frankfurt zur LG zurück.

Das Ass der LG ist natürlich U 20 Hochsprung-Weltmeisterin Kimberly Jeß. Auf norddeutscher und deutscher Ebene sorgten Manfred Hilpert (M 60/Hammerwurf) und Silke Drews (W 55/Werferfünfkampf) für Titel.

Das gute Leistungsniveau schlägt sich auch im Ranking der Saisonbestleistungen der jeweiligen Jahrgänge nieder. So wird Kimberly Jeß viermal an Nummer eins geführt (Hochsprung/Siebenkampf/Vierkampf/Weitsprung). Laura Borchers führt im Dreisprung die Landesbestenliste mit 10,99 m an.

Die gute Nachwuchsarbeit der Trainer um Cheftrainer Johannes Rabe mit Annika Petersen, Marga Zentner, Ivan Pivovarov, Laura Borchers, Henrike Boll und Sven Murmann zahlt sich auch in Kader-Berufungen aus. Ole Hamann und Marietheres Beier gehören dem E-Landeskader an, Jannes Bantje dem D-Landeskader. Kimberly Jeß dem C-Bundeskader.

Doch auch beim Nachwuchs, der noch keine Landesmeisterschaft (erst ab 14 Jahre) austrägt, gibt es Talente. Herausragend ist dabei Darja Pivovarov (W 12).

TuS RotenhofPrima Erfolg für die Leichtathletik-Abteilung des TuS Rotenhof. Unter der Regie der Trainer Barbara und Joachim Klose sowie Kathrin Hofmann sind die Rotenhöfer mit Rang 37 (Vorjahr 53) in der Jahresbilanz des Schleswig-Holsteinsichen Leichtathletik-Verbandes unter den besten 40 Vereinen zu finden. Den größten Sprung verzeichnen die Rotenhöfer bei den Männer/Frauen (32/Vorjahr nicht vertreten). Das ist ein Verdienst von Kathrin Hofmann, die noch der Jugend A (18/19 Jahre) angehört. Ihr Niveau hat die Jugend durch Hendrik Kühl, Anne Muckelmann, Kathrin Hofmann, Julia-Sophie Cordt und Christine Vinck gehalten (20/Vorjahr 21). In der Schülerklasse (14/15 Jahre) wurde der TuS im Jahre 2007 nicht geführt, in 2008 jetzt Rang 27. Mangels Aktiven in der Seniorenklasse ist Rotenhof hier überhaupt nicht zu finden.

Im Ranking der Saisonbestleistungen führt Marie Hofmann (W 14) im Diskuswurf mit 29,49 m die Bestenliste an. Im Kugelstoßen ist sie mit 10,99 m Zweite. Zwei erste Plätze verzeichnet Janna Otto (W 13) im Kugelstoßen mit 9,43 m und Diskus (30,58 m).

SG Athl. BüdelsdorfBei der SG Athletico Büdelsdorf, im Jahre 2005 noch auf Platz 20, fehlt der Nachwuchs (Jugend/Schülerklasse). So sind die "Schwarz-Gelben" in dieser Alterklasse überhaupt nicht vertreten. In der Frauen/Männerklasse rangiert die SG auf Platz 28 (Vorjahr nicht geführt). Bei den Senioren/Seniorinnen gibt es durch den Gewinn von drei Landestiteln (Heike Kaack/LM-Cross/W 50, sowie zwei Mannschaften) einen Sprung von Rang 33 auf 18. Als Hoffnungsträger gilt Ayke Arndt (M 12). Er ist über 5 km Straßenlauf die Nummer eins seines Jahrganges und Seriensieger von Volksläufen auf dieser Distanz.

Aus dem Verbreitungsgebiet der Landeszeitung sind auch der MTSV Hohenwestedt, der TuS Nortorf, die ALG Vfl Bokel und der Wittenseer SV vertreten, jedoch nicht durchgängig in den ausgeschriebenen Landesmeisterschaften der vier verschiedenen Altersklassen. Die Gründe dafür sind vielschichtig.

Beim MTSV Hohenwestedt war Ex-Landesmeister Pascal Völkl (Jugend B) meist Alleinunterhalter, fiel aber verletzungsbedingt fast die gesamte Saison aus. Beim TuS Nortorf hielt Miriam Harder die Fahnen hoch. Auf Kreisebene ist es TuS-Trainerin Ute Harder gelungen, schon wieder einige Aktive auf ein gutes Niveau zu führen.

Aufbauarbeit wird bei der ALG VfL Bokel unter Norbert Schroeder geleistet. So im Schülerbereich mit Jessie Behrens (W 14). Beim Wittenseer SV ist seit Jahren Friedrich Hollmann ( M 65) Einzelkämpfer. Er wird in den Bestenlisten seines Jahrganges über 1000 m und 3000 m geführt.

RÜDIGER MÜLLER

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker