zur Navigation springen

Handball, SH-Liga : Kropp-Tetenhusen II ist auf Torwartsuche

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Mit Inken Jess fällt die einzige Keeperin lange aus.

Vor schweren Aufgaben stehen die HSG Eider Harde und die HSG Kropp-Tetenhusen II in der Handball-SH-Liga der Frauen. Die HSG Kropp-Tetenhusen II hat die HSG Reinfeld/Hamberge zu Gast. Die HSG Eider Harde empfängt den MTV Herzhorn.

 

hsg kropp-Tetenhu. II – HSG Reinfeld/Hamberge (Sbd., 17 Uhr)
Die Kropper Reserve ist derzeit auf der Torwartsuche. „Mit Inken Jess hat sich unsere einzige Torhüterin im Training das Kreuzband gerissen und fällt längerfristig aus“, ist Trainer Gunnar Schlott mit Hochdruck dabei, eine Torfrau für sein Team zu finden. Doch nicht nur das bereitet ihm Sorgen. Auch die deutliche Niederlage der HSG Reinfeld/Hamberge am vergangenen Wochenende gegen den Bredstedter TSV (25:35) schmeckt dem Kropper Coach nicht. „Das macht die Aufgabe für uns nicht leichter. Reinfeld/Hamberge wird jetzt besonders heiß sein, uns die Punkte abzujagen.“

 

hsg eider harde – MTV Herzhorn (sbd., 19.15 Uhr)
Auf eine Überraschung hofft Eider Hardes Trainer Johannes Weinschütz. „Sieht man vielleicht vom Bredstedter TSV ab, ist jede andere Mannschaft schlagbar.“ Mit dem MTV Herzhorn kommt ein Team, das nicht so leicht einzuschätzen ist. Bisher haben die Gäste erst zwei Heimspiele ausgetragen und konnten dabei 3:1 Punkte holen. Weinschütz: „Für Herzhorn ist es das erste Auswärtsspiel. Jetzt muss sich zeigen, wie stark der MTV wirklich ist.“ Nicht mit von der Partie wird bei der HSG Katharina Storm sein. Ihre Verletzung erwies sich als schwerwiegender als zunächst angenommen. Sie wird lange ausfallen.

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert