zur Navigation springen

Kreisliga 1 SL-FL: Kropp II nach dem 0:2 in höchster Abstiegsgefahr

vom

shz.de von
erstellt am 14.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Schleswig | Auf der Zielgeraden wird das Meisterschaftsrennen in der Fußball-Kreisliga 1 SL-FL immer spannender. Knapp vorn bleibt der TV Grundhof mit 59 Punkten nach dem mühsamen 2:1-Sieg beim TSV Friedrichsberg II. Einen vielleicht entscheidenden Ausrutscher leistete sich DGF Flensburg mit der 0:1-Niederlage in Süderbrarup. Die momentan besten Karten hat der ETSV Weiche II. Die Reserve des Regionalligisten setzte sich beim FC Wiesharde glatt mit 3:0 durch und lauert nun bei einem weniger ausgetragenen Spiel und 58 Zählern hinter den Grundhofern. Ebenso noch "im Geschäft" ist der diesmal spielfreie FC Tarp-Oeversee (55 Punkte) auf Platz vier. Im Tabellenkeller machte der MTV Meggerdorf (2:1-Heimsieg gegen GW Tolk) mit dem dritten Dreier in Folge weiter Boden gut. In höchster Gefahr ist plötzlich der TSV Kropp II nach der 0:2-Niederlage beim VfR Schleswig.

MTV Meggerdorf -

SV Grün-Weiss Tolk

2:1 (2:0)Der MTV musste erneut ohne seinen angeschlagenen Torjäger Thies Billgow beginnen, hatte aber trotzdem in einer weitgehend ausgeglichenen ersten Halbzeit etwas mehr Spielanteile und kam durch die Treffer von Stefan Behrens und Thorsten Tank zu einer nicht unverdienten 2:0-Pausenführung. Mit Beginn des zweiten Durchgangs machten die Grün-Weißen aus Tolk wesentlich mehr Druck und übernahmen immer mehr das Kommando. Jan Böhnert gelang nach etwa einer Stunde der verdiente Anschlusstreffer und auch in der Restspielzeit blieben die Gäste dominierend, schafften aber den Ausgleich gegen den vehement verteidigenden MTV nicht mehr.

Tore: 1:0 Stefan Behrens (20.), 2:0 Thorsten Tank (45.), 2:1 Jan Böhnert (61.).

VfR Schleswig -

TSV Kropp II 2:0 (0:0)Die erste Hälfte in dieser vom Abstiegskampf geprägten Partie ging eindeutig an die Kropper Reserve, die druckvoll agierte, sich etliche Tormöglichkeiten erspielte, aber im Abschluss eklatante Schwächen zeigte. So gingen die Platzherren mit einem glücklichen 0:0 in die Pause. In der Kabine fand VfR-Coach Andree Petrowski deutliche Worte und forderte von seiner Truppe mehr Engagement. Fortan stimmte bei den Rasensportlern der Einsatz und mit gefährlichen Kontern, die Christoph Rennhack zwei Mal konsequent abschloss, entschieden die Gelb-Grünen die Begegnung. Nach dem Rückstand drückten die Kropper zwar wieder, doch das Toreschießen vergaßen sie an diesem Tag.

Tore: 1:0, 2:0 Christoph Rennhack (54., 67.).

Grossolt-Freienwill -

FC Geest 09 0:6 (0:0) Nach der klaren Heimniederlage sah es in der ersten Hälfte nicht aus. Das Schlusslicht nahm ein 0:0 mit in die Pause. Doch nach dem Doppelschlag von FC-Stürmer Sascha Berlinke und einem Platzverweis für Torhüter Simon Paysen kurz nach dem Wechsel brachen alle Dämme. Die Gäste legten mit zwei weiteren Doppelschlägen nach. Zunächst erhöhten Stefen Kirschberger und Harm Ohm auf 4:0, dann trafen Kirschberger und Fabian Goos zum klaren 6:0 für die Gäste.

Tore: 0:1 Berlinke (52.), 0:2 Berlinke (53.), 0:3 S. Kirschberger (64.), 0:4 Ohm (67.), 0:5 S. Kirschberger (75.), 0:6 Goos (77.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen