zur Navigation springen

Jugendfußball: SG Osterrönfeld/Rotenhof überzeugt mit sechs Treffern

vom

shz.de von
erstellt am 08.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Rendsburg | Endlich siegte die Spielgemeinschaft Osterrönfeld/Rotenhof wieder im Stile eines Tabellenführers. Mit 6:0 setzte Oro in der Fußball-Verbandsliga der A-Junioren eine eindrucksvolle Duftmarke. Um ein Haar hätten sie sogar Schützenhilfe von der SG Geest erhalten, die erst in der Schlussphase dem Tabellen-Zweiten Heider SV unterlag.

Bei den B-Junioren feierten die SG Oro und der TSV Kropp Siege. Die D-Junioren des FC Fockbek schlugen sich beim 1:2 gegen den Heikendorfer tapfer und die Kropper D-Jugend rehabilitierte sich für die 2:6-Hinspielniederlage gegen den Heider SV und holte zumindest einen Punkt.

A-Junioren, Nord

SG Oro-

Wiker SV 6:0 (2:0)Überzeugend waren die Leistungen der SG Oro zuletzt nicht. Mit dem Schützenfest gegen den Wiker SV allerdings wies die Spielgemeinschaft aber eindrucksvoll nach, dass sie zurecht an der Spitze steht. "Zu Beginn des Spiels begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe", stellte Oros Trainerassistent Heiko Höhling fest. Doch Harald Giese setzte schon nach fünf Minuten das erste Ausrufezeichen und brachte die Platzherren in Führung. Vom frühen Rückstand überrumpelt, versuchte der WSV nachzuziehen, scheiterte aber immer wieder an der gegnerischen Verteidigung. Stattdessen baute Oros Spielmacher Can Yurt (28.) den Vorsprung auf 2:0 aus. Für weitere Aufregung sorgte Teamkollege Sebastian Schmid, der nach einer Unsportlichkeit von Schiedsrichter Tom-Lennart Maschmann vom Platz gestellt wurde. Trotz der Unterzahl rissen die Oros in der zweiten Hälfte das Ruder an sich und dominierten die Partie nach Belieben. So holte Tom Runge (50.) zum nächsten Streich aus und Sören Schulz (59.) wischte mit dem Treffer zum 4:0 letzte Zweifel vom Tisch. Die Wiker wussten dem nichts mehr entgegen zu bringen. Besiegelt wurde das einseitige Duell durch Mario Schäfers Doppelpack (80.,83.).

Heider SV -

SG Geest 2:1 (0:1)Auch ein überragender Jannik Brodersen im Tor der SG Geest konnte die Niederlage gegen das Spitzenteam Heider SV nicht verhindern. "In der ersten Halbzeit konnten wir gut mithalten", erkannte der Trainer Michael Claußing, der sich über eine frühe Führung freuen konnte. Patrick Breitbeil schoss einen Freistoß (11.) von der Mittellinie auf das Tor von HSV-Schlussmann Dennis Gansel. Dieser wurde von der tiefstehenden Sonne so geblendet, dass er den Ball nicht abwehren konnte. Fortan setzte die Spielgemeinschaft auf Konter und verteidigte die Führung. "Leider konnten wir dem Druck in der Schlussphase nicht standhalten", stellte der Coach fest. Zwei individuelle Fehler in der Hintermannschaft sorgten für die unglückliche Niederlage. Erst Oliver Schmeling (74.), dann Ole Thedens (79.) trafen für den Favoriten.

A-Junioren, Süd

TSV Travemünde -

TuS Nortorf 2:0 (0:0)Nach dem guten Start aus der Winterpause mussten die Nortorfer nun bereits die vierte Pleite in Serie hinnehmen. Besonders die Art und Weise brachte TuS-Trainer Fabian Doege auf die Palme: "Der Platz war eine Katastrophe, die Schiedsrichterleistung war die schlechteste bisher in dieser Saison, und der Gegner hatte gar kein Interesse daran, gepflegten Fußball zu spielen." In der Tat agierte die Heimmannschaft fast ausschließlich mit langen Bällen, zeigte sich so allerdings auch erfolgreich. Durch zwei Treffer nach dem Seitenwechsel (61., 71.) stand am Ende ein 2:0-Erfolg zu Buche. "Ein verdienter Sieg war das sicherlich nicht", ärgerte sich der sonst immer ruhig und sachlich analysierende Doege.

B-Junioren, Nord

SG Oro -

TSV Kronshagen 4:3 (1:1)Oro-Trainer Arne Doose hatte zwei Gründe zur Freude: Zum einen holte seine Mannschaft drei wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt und zum anderen war der Erfolg gegen den TSV Kronshagen Balsam für die bittere 2:11-Hinspielpleite. "Den Jungs hat man richtig angesehen, dass sie heiß auf die Partie waren", erklärte Doose. Folgerichtig brachte Jobst Jensen (10.) die Platzherren schon früh in Führung. Im Anschluss verpassten die Oros gleich zwei Mal nachzulegen: Zuerst traf Lucas Seefeldt nur das Aluminium und im Anschluss parierte TSV-Torhüter Jonas Beckmann Jensens Kopfball.

So einfach wollten sich die Kronshagener nicht geschlagen geben und zogen eine Minute vor der Halbzeit durch ihren Kapitän Clemens Harms gleich. Von seinem achten Saisontreffer beflügelt baute Harms (46.) nach einem schön herausgespielten Konter sogar auf 2:1 für die Gäste aus und setzte die Oros unter Zugzwang. Mit diesem Druck kamen Dooses Jungs jedoch bestens zurecht und drehten die Partie: Seefeldt markierte zunächst den Ausgleichstreffer, dann legte er per Distanzschuss auf 3:2 vor (53.,67.). Zudem holte er einen Elfmeter heraus, den Mannschaftskollege Jensen (68.) sicher verwandelte. Felix Beecks Anschlusstreffer (79.) hatte keinen Einfluss mehr.

SG Westerdöfft -

TSV Kropp 0:2 (0:1)Trotz der viertschlechtesten Abwehr (51 Gegentore) ist der TSV Kropp auf einem guten Weg das Saisonziel Platz fünf zu erreichen. Mit dem 2:0-Erfolg bei der SG Westerdöfft hält die Mannschaft von Trainer Michael Breitbeil diese Position. "Leider war das Spiel nicht so, wie es sich ein Trainer vorstellt", berichtete Breitbeil, dem besonders das unsportliche Verhalten des Dithmarschers Oliver Vornheim ärgerte: "Nach einem überharten Einsteigen in der achten Minute hätte der Spieler eigentlich die Rote Karte sehen müssen." Nach weiteren Foulspielen nahm ihn sein Trainer aus der Partie. Damit war die Geschichte allerdings noch nicht beendet. Die Atmosphäre auf dem Platz übertrug sich auch auf beide Fanlager, was der Qualität auf dem Spielfeld nicht zugute kam. Dementsprechend sauer war der Übungsleiter über das Verhalten der mitgereisten TSV-Anhänger. Doch auch sportliche Akzente wurden gesetzt. So verwandelte Simon Wittig einen Strafstoß zum verdienten 1:0 (35.). Nach der Pause sorgte Lars Thomsen für den 2:0-Endstand.

D-Junioren, Nord-Ost

FC Fockbek -

Heikendorfer SV 1:2 (1:0)Wieder einmal toll gekämpft, aber leider auch wieder ohne Punkte blieben die Nachwuchskicker des FC. In der zunächst ausgeglichenen Partie markierte Lauritz Gersteuer die nicht unverdiente Führung für den FC (14.). Als Gersteuer aus Sicht der Platzherren elfmeterreif gefoult worden war, der Schiedsrichter aber nur auf Eckstoß entschied, fühlten sich die Fockbeker um eine gute Möglichkeit zum 2:0 gebracht. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gäste aus Heikendorf das Tempo und gingen nun aggressiver zu Werke. Jan Richter überwand Fockbeks Torhüter Philip Saggau dann erstmals (35.) zum Ausgleich. Ein Unachtsamkeit in der FC-Defensive ließ Janek Geisbauer sein Solo mit dem Treffer zum 2:1 für den HSV abschließen. Bitter für die tapfer kämpfenden Fockbeker, die durch Gersteuer und und Jonas Bendel noch zu Tormöglichkeiten in der Schlussphase kamen. Ein weiterer Treffer blieb ihnen aber verwehrt.

D-Junioren, Nord-West

TSV Kropp -

Heider SV 2:2 (2:1)Viel fehlte nicht und der TSV Kropp hätte sich für die 2:6-Schlappe in Heide wenige Tage zuvor revanchiert. Mit dem Punktgewinn und einer vor allem kämpferisch hervorragenden Leistung konnte sich die Mannschaft von Trainer Uwe Greve zumindest rehabilitieren. "Fußballerisch war das zwar nicht so, wie ich mir das vorstelle, aber die Jungs haben sich richtig gut ins Spiel gekämpft", so der Coach. Dennis Jastrzembski hatte den TSV mit einer tollen Einzelleistung früh in Front gebracht (2.). "Er hinterlässt im Moment einen bärenstarken Eindruck", lobte Greve seinen Doppel-Torschützen. Denn nachdem die Gäste durch Pascal Gettu Ayene den Ausgleich markierten (24.), legte Jastrzembski postwendend nach und traf zum 2:1 (25.). Aber auch Ayene schnürte einen Doppelpack und erzielte in Minute 53 den erneuten Ausgleich. Lasse Schulz hatte kurz vor dem Abpfiff die große Chance zum Sieg. "Er hat leider nicht registriert, dass er frei vor dem Tor stand und dann zu überhastet abgeschlossen", haderte Greve mit der vergebenen Möglichkeit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen