zur Navigation springen

Jugendfußball: Schwarzer Tag für Büdelsdorfer Nachwuchs

vom

shz.de von
erstellt am 03.Mai.2013 | 03:59 Uhr

rendsburg | Der 1. Mai löste bei den Büdelsdorfer Nachwuchs-Fußball-Mannschaften nicht gerade Freude aus. Im SHFV-Pokal gab es für die B-Jugend des BTSV gegen den Bundesligisten Holstein Kiel mit 1:3 (die Landeszeitung berichtete) das Aus. Die BTSV-A-Jugend verlor in der SH-Liga gegen den Spitzenreiter Oldenburger SV zu Hause mit 0:3 (0:1) und ist damit auf Platz sieben der Tabelle abgerutscht. Die C-Jugend des Team Büdelsdorf zog auf eigenem Platz gegen die SG Mölln/Ratzeburg mit 0:1 (0:1) ebenfalls den Kürzeren. Auch sie ist in der Tabelle von Rang neun auf Platz zehn zurückgefallen. Durch einen glatten 4:0 (2:0)-Sieg beim Tabellendritten SV Preußen 09 Reinfeld hat sich die SG Gadeland/Nortorf indes auf den vierten Tabellenplatz verbessert.

A-Jugend

Büdelsdorfer TSV -

Oldenburger SV 0:3 (0:1)Das Hinspiel und im SHFV-Pokal hatte der BTSV jeweils gewonnen. Im Rückspiel musste sich der BTSV jedoch glatt geschlagen geben. Die personellen Voraussetzungen waren dabei sehr ungünstig. So stand weder ein gelernter Torwart (mit Kevin Wardin musste ein Feldspieler ins Tor) noch ein Auswechselspieler zur Verfügung. Dennoch konnten die Büdelsdorfer mithalten. Die Abwehrspieler Tim Peters und Timo Ruge hatten Oldenburgs schnelle Angreifer Jan Kaps und Rico Bork durch geschicktes Ablaufen von Bällen im Griff. Auf der anderen Seite gab es durch Marvin Jessen und Mats Henke Chancen. Doch fast mit dem Pausenpfiff brachte Rico Bork den Spitzenreiter mit 1:0 (45.) in Front. In der zweiten Halbzeit gelang es dem BTSV nicht, Oldenburg die Führung abzujagen. Durch zwei späte Treffer von Jan Kaps (84./89.) war die Niederlage des BTSV besiegelt. "Eigentlich waren wir fußballerisch besser. Doch das haben wir am Ende nicht umsetzen können", meinte BTSV-Co-Trainer Rolf Bannas.Büdelsdorfer TSV: Wardin - Kreft, Philippsen, Peters, Ruge, Ströhnisch, Perez, Stoltenberg, Jessen, Lehmann, Henke.

Tore: 0:1 Rico Bork (45.), 0:2/0:3 Jan Kaps (84./89.).

Am Sonntag (13 Uhr) hat der BTSV Heimrecht gegen den Tabellenzwölften TuRa Meldorf.

C-Jugend

Team Büdelsdorf -

SG Mölln/Ratzeburg

0:1 (0:1)"Das Spiel haben wir unverdient verloren. Aus dem Nichts gelang der SG der Siegtreffer. So zu verlieren, ist schon bitter", meinte ein enttäuschter Büdelsdorfer Trainer Carsten Gens. Die Gastgeber haderten mit dem fehlenden Glück. So setzte Felix Knuth den Ball an die Unterkante der Latte (46.). "Das war ein Tor. Doch Schiedsrichter Hertel gab diesen Treffer nicht", berichtete Gens. Die Büdelsdorfer, die auf einige Stammspieler verzichten mussten, haben es versäumt, aus ihrer Überlegenheit Tore zu erzielen. Damit war dann auch die gute Abwehrarbeit von Mattis Hardt und Jan-Mattes Szalies gegen SG-Torjäger Sören Todt (24 Tore) nichts mehr Wert.Team Büdelsdorf: Kaack - Ströh, Decker, Knuth, Szalies, H. Schmidt, Driesnack, Hardt, Petersen, Feddersen, J.-O. Schmidt. Eingewechselt: Böttcher, Peleikis.

Tor: 0:1 Finn Steffen (27.).

Am Sonnabend (13 Uhr) ist das Team Büdelsdorf Gastgeber für den Tabellenvorletzten SG Trave 06 Segeberg. "Das Spiel müssen wir unbedingt gewinnen. Sonst wird es in Sachen Klassenerhalt gefährlich", sieht Gens seine Mannschaft unter Druck.

sv preußen 09 Reinfeld -

sg gadeland/nortorf

0:4 (0:2)Die Schützlinge von Trainer Klemens Groth erwischten einen Blitzstart. Fabien Schlack erzielte rasch das 1:0 für die Gäste (3.), kurz darauf erhöhte Jan-Renke Irps auf 2:0 (5.). Auf einem sehr schlecht bespielbaren Geläuf war es beiden Teams kaum möglich, technisch zu überzeugen. In der Defensive ließ die SG über die gesamte Zeit nur wenig zu und zeigte sich im Angriff effektiv. Folgerichtig war die Partie durch den Treffer von Fabian Jacobs zum 3:0 für Gadeland/Nortorf früh entschieden (53.). Durch seinen zweiten Torerfolg an diesem Tag markierte Irps den 4:0-Endstand zu Gunsten der SG (61.). "Insgesamt war das eine sehr gute Leistung von uns. Ich sehe aber weiterhin noch Luft nach oben", meinte Klemens Groth.SG Gadeland/Nortorf: Jakubzik - Buhse, Jacobs, Usbek, Lebro, Schmidt, Gerst, Irps, Klenk, Schlack, L. Groth; eingewechselt: Clausen, Gehrmann, Heyer, N. Groth.

Tore: 0:1 Fabien Schlack (3.), 0:2 Jan-Renke Irps (5.), 0:3 Fabian Jacobs (53.), 0:4 Jan-Renke Irps (61.).

Bereits heute ist die SG wieder gefordert. Um 19 Uhr gastiert in Nortorf der Tabellenführer VfB Lübeck, der bisher 45 von möglichen 48 Punkten holte und mit einem Sieg frühzeitig den Titel perfekt machen kann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen