zur Navigation springen

Härtetest für den RTSV

vom

Verbandsliga Nord-Ost: Tabellennachbar Suchsdorfer SV kommt an den Nobiskrug

shz.de von
erstellt am 04.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Rendsburg | Auf eigenem Platz läuft es für den Rendsburger TSV in diesem Kalenderjahr (vier Siege, ein Unentschieden). Heute aber kommt mit dem Suchsdorfer SV die zweitbeste Auswärtsmannschaft (22 Punkte aus 13 Spielen) an den Nobiskrug (15.30 Uhr).

Im Heimspiel gegen den "Last-Minute-Aufsteiger" und Tabellensechsten dürfte der Ausbau dieser Serie zu keiner leichten Aufgabe werden. "Es ist zu erwarten, dass es ein Spiel auf Augenhöhe wird", lautet die realistische Prognose von RTSV-Trainer Christian Heider, der mit seinen Mannen auf Platz sieben der Tabelle rangiert. Die statistischen Vorzeichen versprechen also eine interessante Partie. Im Hinspiel gab es einen glatten 3:0-Sieg des RTSV. "Die Wiederholung dieses Erfolgs wird nur mit taktischer Disziplin und einer wiederum guten Teamleistung möglich sein. Da habe ich aber bei meiner Mannschaft den Eindruck, dass sie das mehr und mehr umsetzt", findet der Trainer.

Entgegen der Vorwochen ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Heider endlich einmal keine Veränderungen in der Startelf vornehmen muss. So werden Dennis Schnepel und Franjo Grbavac, die zuletzt auf der ungewohnten Manndecker-Position aushelfen mussten, auch heute diese Rolle ausfüllen. Der so lange gesperrte Mustafa Korkmaz darf nach seinem Comeback gegen Molfsee wieder im Mittelfeld ran. "Mit seiner Ballsicherheit ist er für uns sehr wertvoll", sagt Heider, der mit den beiden Spitzen Thore Bannow und Mahmut Korkmaz offensiv ausgerichtet ins Spiel geht. Die Suchsdorfer haben sich im vergangenen Sommer durch die "Hintertür" in der Aufstiegsrunde für die Verbandsliga qualifiziert und haben mit Platz sechs bislang überzeugt. So gab es gegen den Spitzenreiter TSV Schilksee ein 1:1. Zu den Leistungsträgern beim SV zählen Mittelfeldspieler Sven von Levern (einst FT Eider Büdelsdorf) und die Angreifer Rene Behrens (14 Tore) sowie Ardian Stublla (13 Tore).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen