Gelungenes Debüt von Julia John auf Landesebene

Flott unterwegs: Milena Thießen von der LG Rendsburg/Büdelsdorf (Nr. 439) wurde über 100 Meter Fünfte. Foto: ow
1 von 2
Flott unterwegs: Milena Thießen von der LG Rendsburg/Büdelsdorf (Nr. 439) wurde über 100 Meter Fünfte. Foto: ow

Avatar_shz von
05. Juni 2013, 03:59 Uhr

Hamburg | Hürdensprinter Ole Hamann (U20) von der LG Rendsburg/Büdelsdorf und Julia John (W14/kleines Foto) vom TuS Nortorf sind Landesmeister 2013. Während Hamann seinen Titel über die 100 m-Hürden aus dem Vorjahr verteidigte, glänzte John bei ihrer erstem Auftritt auf Landesebene auf Anhieb mit dem Titel im Diskuswurf.

Wie gewohnt führten die Landesverbände aus Hamburg und Schleswig-Holstein ihre Meisterschaften gemeinsam durch, aber auch die Konkurrenz aus der Hansestadt konnte Hamann nicht das Wasser reichen. Er überquerte die zehn Hürden in 14,30 Sekunden. Das bedeutete nicht nur den erneuten Titelgewinn, sondern zugleich eine Verbesserung seiner bisherigen persönlichen Bestzeit von 14,43 Sekunden. Lennart Runde (LG Flensburg) blieb in 15,60 Sekunden nur Rang zwei. "Es lief ganz gut. Meine Verletzung in der rechten Wade spüre ich kaum noch", war Hamann zufrieden.

Für ein weiteres Highlight sorgte die Nortorferin Julia John. Die W13-Athletin, die "hochgezogen" in der Altersklasse W14 startete, legte eine tolle Meisterschaftspremiere hin. Allen voran im Diskuswurf. Hier siegte sie mit 27,47 Metern knapp vor Linn Nebbe (LG Flensburg/27,39 m). Dabei gelang es der vielseitigen Nortorferin mühelos, sich von der 750 Gramm schweren Scheibe der Altersklasse W13 auf das Gewicht der 14-Jährigen (1 kg) umzustellen. Stark präsentierte sie sich zudem im Weitsprung. Auch hier bereiteten ihr die neuen Voraussetzungen keine Probleme. Erstmals gab es für sie keine Absprungzone, sondern sie musste den Balken treffen - 4,89 Meter bedeuteten die Vizemeisterschaft. Mit 8,58 Metern im Kugelstoßen errang sie Platz drei und machte den Medaillensatz komplett. Ihre starke Vorstellung rundete die Nortorferin mit Rang fünf über 80 m-Hürden in 13,50 Sekunden ab. In dieser Disziplin galt es, die größte Umstellung zu bewältigen (80 m statt 60 m, andere Anlauflänge zur ersten Hürde, anderer Hürdenabstand). "Julia hat bei ihrer ersten Teilnahme an einer Landesmeisterschaft eine tolle Leistung geboten", war ihre Trainerin Ute Harder restlos begeistert.

Da konnten die Teilnehmerinnen der LG Rendsburg/Büdelsdorf noch nicht mithalten. Sprinterin Milena Thießen (U20) erreichte über 100 Meter das Finale und belegte in 12,81 Sekunden Rang fünf. "Mit der Zeit bin ich zufrieden", erklärte die Kronwerk-Gymnasiastin. Vizemeisterin im Hochsprung wurde Joanna Kölling (W15) mit 1,52 Metern. Jule Behrens (W15) kam im Weitsprung (4,88 m) auf Rang vier.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker