zur Navigation springen

Jugendfußball-SH-Ligen : Ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt

vom

C-Junioren des Team Büdelsdorf verbessern sich nach dem 3:1 gegen die SG Trave Segeberg auf Tabellenplatz acht.

shz.de von
erstellt am 07.Mai.2013 | 08:25 Uhr

büdelsdorf/nortorf | Die Fußball-B-Jugend des Büdelsdorfer TSV behauptet in der Schleswig-Holstein-Liga weiter den "Platz an der Sonne". Beim Heider SV gab es einen 1:0-Sieg. Die BTSV-A-Jugend kam im Heimspiel gegen den Tabellenletzten TuRa Meldorf über ein 0:0 nicht hinaus und ist auf Platz acht abgerutscht. Bei den C-Junioren gelang dem Team Büdelsdorf im Heimspiel gegen die SG Trave 06 Segeberg ein wichtiger 3:1-Sieg. Dadurch haben sich die Büdelsdorfer in der Tabelle vom neunten auf den achten Rang verbessert. Die SG Gadeland/Nortorf rutschte durch die 0:6-Niederlage gegen Spitzenreiter VfB Lübeck auf Platz fünf ab.

A-Jugend

Büdelsdorfer TSV -

TuRa Meldorf 0:0"Uns fehlt gegenwärtig die Frische. Das wundert aber angesichts der Vielzahl der Spiele, die wir austragen müssen, auch nicht", meinte BTSV-Trainer Bill Chaffe. Ein weiteres Handicap war, dass Hannes Lehmann, Timo Ruge und Kevin Wardin am Vortag noch im Liga-Team zum Einsatz kamen. Doch der BTSV hat zumindest vor der Pause zu wenig investiert, um gegen die kampfkräftigen Dithmarscher Tore zu erzielen. Einzig Mats Henke besaß Chancen, nutzte sie aber nicht. In der zweiten Halbzeit ging der Gastgeber engagierter ins Spiel. Doch zu einem Tor reichte es gegen den Tabellenletzten nicht.Büdelsdorfer TSV: Riegmann - Reiser, Philippsen, Peters, Ruge, Ströhnisch, Henke, Stoltenberg, Perez, Wardin, Lehmann. Eingewechselt: Splettstößer, Kreft.

Tore: Fehlanzeige.

Am Donnerstag (14 Uhr) hat der BTSV Heimrecht gegen den Tabellenvorletzten SSC Hagen Ahrensburg.

B-Jugend

Heider SV -

Büdelsdorfer TSV

0:1 (0:0)Nach dem Spiel im SHFV-Pokal gegen Holstein Kiel war es für den Spitzenreiter die zweite Partie innerhalb von vier Tagen. Doch das haben die Büdelsdorfer gut verkraftet. "Wir haben das Spiel fast durchgängig kontrolliert. Die Gastgeber haben uns nur in den ersten zwanzig Minuten gefordert. Da trafen sie auch zweimal den Pfosten", meinte BTSV-Trainer Henning Hardt. Der BTSV kam durch Lasse Tischer und Tomke Splettstößer zu Chancen. Doch beide vergaben. Besser machte es Arif Simsek, der in der 54. Minute für das "Tor des Tages" sorgte. Für die Gäste war ein höherer Sieg drin. Doch Lasse Tischer und Finn Pede verwerteten ihre Möglichkeiten in der Schlussphase nicht. "Aufgrund der Chancen, die wir leider nicht genutzt haben, ist unser Sieg verdient", befand Hardt.BTSV: Riegmann - Reiser, Münz, Rathjen, Roller, Splettstößer, Hardt, Tischer, Simsek, Isovic. Eingewechselt: Pede, Gross, Baden.

Tor: 0:1 Arif Simsek (54.).

Am Donnerstag (12 Uhr) ist der Tabellenvorletzte SG Rödemis/Husum zu Gast beim Spitzenreiter.

C-Jugend

Team Büdelsdorf -

SG Trave 06 Segeberg

3:1 (1:1)Das war ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt für das Team Büdelsdorf. "Gegen diesen Gegner haben wir wenig zugelassen und auch in der Höhe verdient gewonnen. Die Mannschaft hat die taktischen Vorgaben gut umgesetzt", freute sich Trainer Carsten Gens nicht nur über die drei Punkte. Felix Struck brachte die Gastgeber nach Zuspiel von Mattis Hardt früh mit 1:0 in Führung (6.). Die Gäste glichen jedoch im Anschluss an eine Ecke durch Jonas Lack (23.) zum 1:1 aus. "Das war nicht zu vermeiden", beschrieb Gens diese erfolgreiche Aktion des Gegners. In der zweiten Halbzeit gab der BTSV den Takt des Spiels vor. Felix Knuth traf mit einem Volleyschuss nur den Pfosten (53.). Wenig später sorgte dann Janosch Barho für die 2:1-Führung (53.). Mit dem 3:1 durch Tobias Petersen (63.) war das Spiel dann zu Gunsten der Büdelsdorfer gelaufen.Team Büdelsdorf: Kaack - Decker, Knuth, Barho, Szalies, Driesnack, Hardt, Struck, Petersen. Feddersen, J.-O. Schmidt. Eingewechselt: Böttcher, Peleikis, H. Schmidt.

Tore: 1:0 Felix Struck (6.), 1:1 Jonas Lack (23.), 2:1 Janosch Barho (56.), 3:1 Tobias Petersen (63.).

Am Donnerstag spielt das Team Büdelsdorf um 16 Uhr beim Tabellenneunten Holstein Kiel II.

sg gadeland/nortorf -

VfB Lübeck 0:6 (0:2)Nach zuletzt vier Siegen am Stück musste die SG wieder eine Niederlage hinnehmen. Gegen den Tabellenführer VfB Lübeck verlor das stark ersatzgeschwächte Team von Trainer Klemens Groth klar mit 0:6. Die Gäste machten durch den Erfolg bereits vier Spiele vor Saisonende den Meistertitel perfekt. Gadeland/Nortorf musste gleich auf fünf Stammspieler verzichten, zudem gingen drei Akteure angeschlagen in die Partie. Mit Daniel Klösel und Bjarne Semmler liefen sogar zwei Spieler aus der zweiten Mannschaft von Beginn an auf. "Unter diesen Voraussetzungen war von Anfang an eigentlich nur Schadensbegrenzung für uns möglich", meinte Groth, dessen Team sich vor allem in der ersten Halbzeit teuer verkaufte. Dennoch gingen die Gäste durch zwei frühe Treffer (10., 15.) mit einer 2:0-Führung in die Pause. Nach dem Wechsel ließen bei der Heimelf die Kräfte zunehmend nach, sodass die Lübecker zunächst auf 3:0 erhöhten (43.) und kurz darauf innerhalb von fünf Minuten drei weitere Tore folgen ließen (50., 52., 54.), sodass am Ende ein auch in dieser Höhe verdienter 6:0-Sieg für den VfB stand. "Meine Mannschaft hat alles versucht, aber es war bei dieser angespannten Personalsituation einfach nichts zu holen", machte Groth seinen Spielern trotz der deutlichen Pleite gegen den frisch gebackenen SH-Liga-Meister keinen Vorwurf.SG Gadeland/Nortorf: Jakubzik - Buhse, Semmler, Lebro, Saggau, Klenk, Schlack, Irps, Clausen, Gehrmann, Klösel. Eingewechselt: Gerst, Jacobs.

Tore: 0:1 Marvin Obenaus (10.), 0:2 Kaan Laleli (15.), 0:3 Michael Wulf (43.), 0:4 Michael Wulf (50.), 0:5 Johannes Willebrandt (52.), 0:6 Michael Wulf (54.).

Am Sonnabend (13 Uhr) spielt die SG Gadeland/Nortorf beim TSV Siems.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen