zur Navigation springen

Büdelsdorfer B-Junioren stehen vor einer schwierigen Saison

vom

Nach zwei Landesmeisterschaften in Folge geht es für die Nachwuchsfußballer des BTSV nun um den Klassenerhalt

Büdelsdorf | Bislang waren die B-Jugendkicker des Büdelsdorfer TSV das Aushängeschild des Vereins. Der SH-Ligist feierte unter der Regie von Trainer Henning Hardt gleich zwei Mal hintereinander die Landesmeisterschaft. Der Titel-Hattrick dürfte aber kaum möglich sein.

Die Zeiten des "goldenen Jahrganges" sind vorbei. Lediglich sechs Spieler aus der Vorsaison stehen Coach Bill Chaffe, der zuvor die A-Jugends des BTSV trainierte, weiterhin zur Verfügung. Daher wollen die Büdelsdorfer erst einmal wieder kleinere Brötchen backen. "Unser Ziel ist es, die Klasse zu halten", erklärt Chaffe, der gemeinsam mit Co-Trainer und Fußball-Obamnn Rolf Bannas für die Geschicke des B-Jugend-Teams verantwortlich ist. Seit Mitte Juli arbeitet Chaffe mit seiner Mannschaft am Klassenerhalt. Ihm fällt dabei die schwierige Aufgabe zu, aus den sechs Spielern des alten Jahrganges und den neuen Akteuren eine schlagkräftige Einheit zu formen. Chaffe ist mit dem Eingagement seines 20-köpfigen Kader zufrieden: "Alle sind mit Eifer dabei." Das Ziel in der Vorbereitung war es, die Spieler ballsicherer zu machen. "Unter Druck gab es einfach zu viele Ballverluste", sagte Chaffe, der diesen Mangel in den bisherigen Testspielen ausgemacht hat. Überzeugt hat ihn hingegen die mannschaftliche Geschlossenheit. "Das dürfte auch die Basis für das Ziel Klassenerhalt sein", hofft der Coach. Hierfür steht Justus Jeß nicht mehr zur Verfügung. Die Abwehrstütze und Stammkraft der Vorsaison legt vorerst eine Fußballpause ein.

Wie schwierig die Mission Klassenerhalt werden kann, hat das vergangene Wochenende gezeigt. In der ersten Runde des Landespokal setzte es gegen den Verbandsligisten Oldenburger SV einen deftige 0:6-Packung. Dabei zeigte der BTSV nur in der Anfangsphase, wie man den Klassenerhalt in der höchsten Spielklasse des Landes realisieren könnte. Die Büdelsdorfer starten am 17. August in die neue Spielzeit - vier Heimspiele in Folge stehen dann ungewöhnlicherweise auf dem Plan. "Das sehe ich nicht unbedingt als Vorteil. Der Druck, gerade diese Spiele gewinnen zu müssen, ist schon groß", weiß Chaffe, der besonders die SpvG Eidertal/Molfsee als Meisterschaftsfavoriten einstuft. Externe Abgänge: Jan-Mattis Szalies, Jark Decker (beide Holstein Kiel), Ben Hansen, Felix Struck, Tobias Petersen (alle FC Fockbek), Raik Ole Ströh (TSV Vineta Audorf).

Externe Zugänge: Jobst Jensen (SG Oro), Erdi Kaya (TSV Vineta Audorf).

Tor: Justus-Christian Kaack. Abwehr: Finn Pede, Jobst Jensen, Nick-Ole Lehmann, Jan-Ole Schmidt, Janosch Barho, Jonathan Driesnack, Lennart Feddersen, Gerrit Rathjen, Moritz Peleikis, Johannes Philippsen, Tim Gross, Tim Schönyan, Erdi Kaya.

Angriff: Jakob Hirsch, Hannes Schmidt, Philipp Orlowski, Arif Simsek, Tim Münz, Steve-Kerim Abdallah.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen