zur Navigation springen

B-Junioren enttäuschen im Landespokal

vom

büdelsdorf | Die Fußballer der B-Junioren der SG Gadeland/Nortorf/GHN und des Büdelsdorfer TSV mussten im Achtelfinale des SHVF-Lotto-Pokal empfindliche Niederlagen einstecken. Während der favorisierte BTSV beim Verbandsligisten Oldenburger SV eine 0:6-Pleite kassierte, ging die SG Gadeland/Nortorf/GHN mit 0:11 gegen SH-Ligist SV Eichede unter.

B-Junioren

SG Gadeland/Nortorf/Gut Heil -

SV Eichede 0:11 (0:1)Die SG Gadeland/Nortorf, die in dieser Saison um den SC Gut Heil erweitert wurde, erwischte einen denkbar ungünstigen Start. Bereits nach wenigen Sekunden legten die Eicheder eine 1:0-Führung vor. Danach entwickelte sich bis zum Halbzeitpfiff eine ausgeglichene Partie, in der die Gastgeber immer besser ins Spiel kamen. Der SVE agierte überwiegend mit langen Bällen und konnte sich so keine nennenswerten Torchancen mehr erarbeiten. "In der Halbzeitpause haben wir uns gesagt, dass noch mehr drin ist", sagte SG-Trainer Klemens Groth. Was dann folgte, bezeichnete der Coach hinterher als "Frechheit" und "Katastrophe". Seine Mannschaft brach total ein, ließ jegliche Gegenwehr vermissen und wurde so zum Spielball der effektiven Gäste. Im zweiten Durchgang schlug der Ball gleich zehn Mal im Tor des Verbandsligisten ein. "So etwas habe ich noch nicht erlebt", schimpfte Groth über die 0:11-Pleite.

Oldenburger SV -

Büdelsdorfer TSV 6:0 (3:0)"Es ist sehr deutlich eingetreten, was ich befürchtete habe", erklärte Rolf Bannas, Co-Trainer und Fußball-Obmann der Büdelsdorfer. Dass der BTSV als SH-Ligist eine Spielklasse höher als die Oldenburger kickt, war nur in den ersten Minuten erkennbar. Nach der Anfangsphase nutzte dann Jan-Eric Kränzke einen Fehler in der Hintermannschaft der Gäste zum 1:0 für den OSV. "Danach lief bei uns gar nichts mehr zusammen", ärgerte sich Bannas. Kränzke (23.) und Marten Ruge (29.) bauten den Vorsprung des Verbandsligisten auf 3:0 aus. Als Ruge drei Minuten nach dem Seitenwechsel auf 4:0 erhöhte, war die Partie gelaufen. "Wir haben zwar noch drei Mal gewechselt und wurden ein bisschen besser. Das Spiel war aber schon längst entschieden", sagte Bannas. Kränzke (61. ) und Timo Lippmann (80.) machten das halbe Dutzend Tore für die Oldenburger voll. Dass sich die Klatsche auf den SH-Ligaauftakt am Sonnabend gegen den BSC Brunsbüttel auswirken könnte, befürchtet Bannas nicht: "Unser Trainer Bill Chaffè wird die richtigen Worte finden und die Jungs wieder aufrichten."

zur Startseite

von
erstellt am 14.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen