"Ansprechendes Spiel"

Im Gespräch mit Grit Jurack

shz.de von
06. Mai 2013, 03:59 Uhr

Sie war als prominente Botschafterin in Altenholz und überreichte den Siegerpokal. Die Landeszeitung sprach mit Grit Jurack.

Frau Jurack, sind Sie das erste Mal bei so einer Veranstaltung oder ist so etwas auch in anderen Landesverbänden üblich?

Grit Jurack: Nein, ich bin das erste Mal zu so etwas eingeladen worden.

Wie hat Ihnen das Finale gefallen?

Es war in der ersten Halbzeit ein sehr ansprechendes Spiel mit hohem Tempo auf beiden Seiten. Das hat Spaß gemacht zuzusehen. In der zweiten Hälfte ist den Henstedt-Ulzburgerinnen dann mit der Einwechslung von Torhüterin Jennifer Knust der entscheidende Kniff gelungen.

Wie sehen denn Ihre persönlichen Pläne aus?

Ich wohne momentan noch in Dänemark, werde aber demnächst wieder nach Deutschland ziehen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen