zur Navigation springen

2653 Sportabzeichen im Jahr 2012: "Olympia des kleinen Mannes" weiter beliebt

vom

shz.de von
erstellt am 17.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Fockbek | Auch wenn die Anzahl der abgelegten Prüfungen im vergangenen Jahr innerhalb des Kreissportverbandes Rendsburg-Eckernförde auf 2653 zurückgegangen ist - das Deutsche Sportabzeichen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Das wurde auf der Ehrungsveranstaltung des KSV im Fockbeker Hotel "Schützenhaus" deutlich. Der Saal war gut gefüllt, als Inge Dech, Beauftragte für das Sportabzeichen im KSV Rendsburg-Eckernförde, und Jens Hartwig, Landesbeauftragter für das Deutsche Sportabzeichen, die Ehrungen im lockeren Rahmen für das Jahr 2012 vornahmen. Verbunden mit der Ehrung waren teilweise auch stattliche Pokale, Urkunden, Geld- und Sachpreise.

Mit 2653 Sportabzeichen rangiert der KSV Rendsburg-Eckernförde hinter Stormarn (4515) im Lande weiterhin auf Platz zwei. Ehrungen gab es in den Kategorien Vereine (je nach Mitgliederzahl), Schulen und Familien-Wettbewerb. Geehrt wurden auch Sportlerinnen und Sportler, die 25 - und 30 -mal das Deutsche Sportabzeichen ablegten. Ingrid Pöpperl (Osterrönfeld) wurde für das 25-malige Erfüllen des Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung geehrt.

Immer wieder bei den Ehrungsveranstaltungen sind die langjährigen Prüfer dabei. Ihre Verdienste wurden angemessen gewürdigt. Die Auszeichnungen:

Vereine I (ab 1200 Mitglieder): 1. TSV Bordesholm, 2. TuS Nortorf, 3. TSV Kronshagen. Vereine II (500 - 1199 Mitglieder): 1. TSV Neuwittenbek, 2. SV GW Todenbüttel, 3. TSV Vorwärts Hademarschen. Vereine III (bis 499 Mitglieder): 1. Wittenseer SV, 2. Schülper SV, 3. VfL Bokel.

Schulen: 1. Freie Waldorfschule Rendsburg (Total). 1. Grundschule Wittensee/Holtsee (nach Index).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen